1. Bundesliga 16/17
| 20.02 Uhr

Testspiele der Bundesligisten
VfB Stuttgart gewinnt erstes Spiel mit Großkreutz

Fotos: Dortmunder, Köln-Sympathisant, Weltmeister
Fotos: Dortmunder, Köln-Sympathisant, Weltmeister FOTO: dpa, hak
Antalya/Türkei. Der VfB Stuttgart hat sein erstes Testspiel während des Trainingslagers in der Türkei gewonnen. Der Bundesligist bezwang am Donnerstag Antalyaspor mit 2:1 (0:1).

Jan Kliment (83. Minute) und Toni Sunjic (87.) trafen für den weitgehend dominierenden VfB in der Schlussphase. Die Vorarbeit zu beiden Treffern leistete jeweils Filip Kostic. Der türkische Erstligist war in der 13. Minute in Führung gegangen.

Kevin Großkreutz und Artem Krawets, die beiden Neuzugänge nach der Winterpause, und Torhüter Mitch Langerak liefen erstmals für den VfB auf. Der bereits im Sommer verpflichtete Australier Langerak hatte zuvor verletzungsbedingt noch keine Partie für die Schwaben bestritten. Dagegen verzichtete Trainer Jürgen Kramny auf Kapitän Christian Gentner, Daniel Didavi, Lukas Rupp und Torwart Przemyslaw Tyton. Das Quartett trainierte individuell.

Ingolstadt mit Remis

Derweil hat Almog Cohen den FC Ingolstadt vor einer Niederlage im ersten Spiel des neuen Jahres bewahrt. Der israelische Nationalspieler traf im Test beim Drittligisten VfR Aalen in der 80. Minute zum 1:1 (0:0)-Endstand. Maximilian Welzmüller hatte zuvor die Führung der Gastgeber erzielt (56.), nachdem FCI-Trainer Ralph Hasenhüttl in der Halbzeit alle zehn Feldspieler ausgetauscht hatte.

Den nächsten Test bestreitet der Tabellenelfte am Sonntag gegen Drittligist SG Sonnenhof Großaspach. Ingolstadt ist neben dem 1. FC Köln der einzige Bundesligist, der die Vorbereitung auf die Rückrunde komplett in Deutschland bestreitet.

Lockerer Sieg für Werder

Werder Bremen ist mit einem lockeren Testspiel-Sieg in die Vorbereitung auf den Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga gestartet. Die Mannschaft von Trainer Viktor Skripnik setzte sich im Trainingslager in Belek gegen den türkischen Zweitligisten Adana Demirspor mit 7:0 (3:0) durch. Skripnik wechselte in der Pause komplett durch, sieben Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein.

Maximilian Eggestein (27.), Anthony Ujah (30.), Clemens Fritz (39.), Felix Kroos (50.), Melvyn Lorenzen (63.), Levin Öztunali (69.) und Fin Bartels (85.) sorgten für den klaren Sieg der Bremer.

Trotz der schlechtesten Werder-Hinrunde in der Bundesliga seit über vier Jahrzehnten hat der Klub bislang auf Neuzugänge verzichtet. Mit zehn Niederlagen und nur vier Siegen aus 17 Spielen (15 Punkte) spielte Bremen so erfolglos wie zuletzt in der Saison 1974/75. Das Team belegt den 16. Rang und startet am 24. Januar bei Schalke 04 in die Rückrunde.

(areh/dpa/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

VfB Stuttgart gewinnt erstes Spiel mit Kevin Großkreutz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.