| 20.10 Uhr

Champions League
Lewandowski sitzt in Lissabon nur auf der Bank

Müller dreht Spiel zugunsten der Bayern
Müller dreht Spiel zugunsten der Bayern FOTO: afp
Lissabon. Überraschung bei Bayern München: Trainer Pep Guardiola verzichtet im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League vorerst auf Robert Lewandowski. Der Pole sitzt erst einmal auf der Bank.

<<< Hier geht es zum Live-Ticker! >>>

Anstelle von Lewandowski wird wohl Thomas Müller im Sturmzentrum auflaufen. Dahinter spielt Arturo Vidal. Xabi Alonso rückt ins defensive Mittelfeld. Auf den Außenbahnen beginnen der zuletzt starke Franzose Franck Ribéry (links) und der Brasilianer Douglas Costa. Vor Torhüter Manuel Neuer laufen Javi Martinez und Joshua Kimmich als Innenverteidiger auf, flankiert werden die beiden von David Alaba und Philipp Lahm. Nach dem 1:0-Erfolg im Hinspiel reicht den Bayern schon ein Remis, um zum fünften Mal nacheinander das Halbfinale der europäischen Eliteklasse zu erreichen.

Der Kapitän stellt in Lissabon mit seinem 103. Einsatz in der Champions League den deutschen Rekord von Oliver Kahn ein. Der 32-Jährige hatte sein Debüt in der Königsklasse am 13. November 2002 im Münchner Olympiastadion gegen RC Lens (3:3) gegeben, als er in der Nachspielzeit für den heutigen Augsburger Markus Feulner eingewechselt wurde.

International liegen Lahm und Kahn auf Rang 23. Platz eins hat der spanische Nationaltorhüter Iker Casillas (ehemals Real Madrid) mit 156 Einsätzen inne.

"Man spielt nicht Fußbal, um solche Einsatzrekorde zu brechen, aber es zeigt, dass ich jahrelang auf hohem Niveau gespielt habe", sagte Lahm, der sich mit Kahn einen Makel teilt: Ein Tor ist ihm in der Champions League noch nicht gelungen. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich diese Statistik ausbauen werde", sagte Lahm über diesen Negativrekord, "Oli hat aber wie ich einen Titel. Ich schau mal, dass ich ihn da knacken kann."

Höhepunkt für den Defensivspieler, der seine Karriere 2018 beim FC Bayern beenden will, war 2013 der Triumph von Wembley durch das 2:1 gegen Borussia Dortmund. Er habe "das eine oder andere schwere Spiel erlebt", sagte Lahm, besonders gegen den BVB sei es "enorm schwierig" gewesen: "Der Druck war riesig."

(seeg/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benfica Lissabon - FC Bayern München im Live-Ticker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.