| 22.48 Uhr

Champions League
Salzburg wackelt wieder, auch Favre muss zittern

Fotos: Favre – akribischer Arbeiter und Ex-Gladbach-Trainer
Fotos: Favre – akribischer Arbeiter und Ex-Gladbach-Trainer FOTO: AP
Salzburg. Österreichs Meister Red Bull Salzburg könnte in der nächsten Saison der Champions League schon wieder nur Zuschauer sein. Auch Lucien Favre und der OGC Nizza müssen im Rückspiel noch nachlegen.

Das österreichische Team von Trainer Marco Rose kam am Mittwoch im Drittrunden-Qualifikations-Hinspiel gegen HNK Rijeka zu Hause nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Mario Gavranovic hatte den kroatischen Double-Gewinner vor der Pause in Führung gebracht (30.), den Hausherren gelang durch Hwang Hee-chan nach dem Wechsel nur noch der Ausgleich (49.). Die Entscheidung fällt im Rückspiel am nächsten Mittwoch in Rijeka.

Salzburg benötigt im Rückspiel nun zumindest einen Treffer, um im zehnten Anlauf der Red-Bull-Ära auf die Champions League nicht schon vorzeitig die Segel streichen zu müssen. Der Gewinner hat für den Einzug in die Gruppenphase der Königsklasse noch eine weitere Runde zu überstehen. Der Verlierer muss sich mit dem Play-off um die Europa-League-Teilnahme begnügen. Die Champions League haben die Salzburger seit dem Red-Bull-Einstieg 2005 noch nie erreicht.

Favre und der OGC Nizza müssen ebenfalls bangen. Im Topspiel der Champions-League-Qualifikation kamen die Franzosen am Mittwoch vor eigenem Publikum gegen Ajak Amsterdam über ein 1:1 (1:0) nicht hinaus.

Der Europa-League-Finalist hat damit im Rückspiel in der nächsten Woche gute Chancen, den Sprung in die entscheidende Play-off-Runde zu schaffen. Dabei hatte der Italiener Mario Balotelli hatte die Gastgeber in der 32. Minute in Führung gebracht. Doch kurz nach der Pause erzielte Donny van de Beek (49.) den Ausgleich.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Champions League: Red Bull Salzburg wackelt wieder, auch Lucien Favre muss zittern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.