| 12.24 Uhr

Superstar mit schlechter Laune
Ronaldo äußert sich kryptisch über Messi und verlässt Pk

Fotos: Lange Gesichter bei Real Madrid nach herber Clasico-Pleite
Fotos: Lange Gesichter bei Real Madrid nach herber Clasico-Pleite FOTO: ap, AF
Rom. Vor dem Champions-League-Achtelfinale zwischen dem AS Rom und Real Madrid hat sich Cristiano Ronaldo von einem Journalisten die Laune verderben lassen. Der Portugiese verließ eine Pressekonferenz vorzeitig, weil ihm eine Frage nicht passte.

Warum er denn auswärts zuletzt so wenig Tore geschossen habe, wurde der Portugiese gefragt. Seine Reaktion: "Können Sie mir einen Spieler nennen, der auswärts häufiger getroffen hat als ich? Können Sie nicht? Weil es keinen gibt", sagte Ronaldo, stand auf und verließ mit beleidigter Miene den Raum.

Zuvor war der 31-Jährige auch zum Elfmeter-Trick seines Dauerrivalen Lionel Messi befragt worden. Messi hatte beim 6:1-Sieg des FC Barcelona am Sonntag gegen Celta Vigo einen Strafstoß nicht selbst verwandelt, sondern Mitspieler Luis Suarez aufgelegt

Dazu sagte Ronaldo nur kryptisch: "Ich weiß, warum Leo das gemacht hat. Mehr sage ich nicht. Denkt, was ihr wollt."

(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Cristiano Ronaldo äußert sich kryptisch über Lionel Messi und verlässt Pk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.