| 12.16 Uhr

Champions League
ZSKA Moskau bangt vor Spiel gegen Wolfsburg um Doumbia

Moskau. ZSKA Moskau bangt vor dem Champions-League-Spiel gegen den Bundesligisten VfL Wolfsburg an diesem Mittwoch um seinen Stürmerstar Seydou Doumbia. Der Ivorer sei verletzt vom Länderspiel zurückgekehrt, sagte Trainer Leonid Sluzki am Montag in Moskau. "Die Ärzte unternehmen alles, um ihn fit zu bekommen." Sluzki zeigte sich pessimistisch, dass die ebenfalls verletzten Stammspieler Wassili Beresuzki und Roman Eremenko gegen die Wolfsburger auflaufen können. "Ihre Chancen sind gering", meinte er. Moskau war in der heimischen Liga am Samstag die Generalprobe für die Begegnung gegen den VfL misslungen. Der langjährige Armeeclub verlor gegen den Tabellenelften Samara mit 0:2 und damit erstmals in der laufenden Saison ein Heimspiel. ZSKA blieb aber Tabellenführer. Der ehemalige ZSKA-Nationalspieler Maxim Bokow zeigte sich trotz der Niederlage in der Liga optimistisch für das Spiel gegen Wolfsburg. "Russische Liga und Champions League sind völlig unterschiedliche Dinge. Gegen Wolfsburg wird ZSKA alles tun, um am Ende einen der ersten beiden Plätze in der Gruppe zu belegen", sagte Bokow. ZSKA tritt gegen Wolfsburg im Moskauer Vorort Chimki an. Die Heimstätte des Vereins, das Luschniki-Stadion, wird für die Fußball-WM 2018 vollständig umgebaut.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Champions League: ZSKA Moskau bangt vor Spiel gegen Wolfsburg um Doumbia


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.