| 13.01 Uhr

Bilanz nach einem Jahr
Deutsches Fußballmuseum hat über 200.000 Besucher

Das Deutsche Fußballmuseums in Dortmund hat seit der Eröffnung am 25. Oktober 2015 über 200.000 Eintrittskarten verkauft. Das gab das Museum zum einjährigen Bestehen am Montag bekannt. "Nach der erfolgreichen Markteinführung des Deutschen Fußballmuseums erreichen wir bereits im ersten Betriebsjahr unser Umsatzziel und rechnen für das Geschäftsjahr 2016 mit einem kostendeckenden Betrieb", sagte Museumsdirektor Manuel Neukirchner. Das Museum zählt auf Anhieb zu den besucherstärksten der Region. 90 Prozent der Museumsgäste bewerten die multimediale und interaktive Dauerausstellung mindestens mit der Note gut. 80 Prozent finden das Preis-Leistungsverhältnis angemessen. Die durchschnittliche Verweildauer in der Ausstellung beträgt drei Stunden.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bilanz nach einem Jahr: Deutsches Fußballmuseum hat über 200.000 Besucher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.