| 13.55 Uhr

Auch Osako fehlt Köln im Pokal
Stöger hat an Bittencourt-Verletzung zu knabbern

1. FC Köln: Peter Stöger hat an Bittencourt-Verletzung zu knabbern
Leonardo Bittencourt fällt länger aus. FOTO: dpa, ve hpl
Köln. Bundesligist 1. FC Köln muss wohl mehrere Wochen auf Offensivspieler Leonardo Bittencourt verzichten. Dieser hatte am Montag im Training eine Bänderverletzung im linken Sprunggelenk erlitten und muss operiert werden.

"Er wird ein paar Wochen fehlen. Es ist bitter. Es tut mir für Leo leid. Wenn man weiß, dass jemand länger ausfällt, schlägt das schon auf das Gemüt. Daran habe ich schon zu knabbern", sagte FC-Trainer Peter Stöger am Dienstag vor dem DFB-Pokal-Duell gegen Ligakonkurrent 1899 Hoffenheim am Mittwoch (20.45 Uhr/Live-Ticker).

Hoffenheim verfüge über "eine gute Mannschaft. Für mich war es eine Frage der Zeit, bis sie sich nach oben orientieren", betonte der Österreicher. Außer Bittencourt wird Stöger voraussichtlich auch auf den Japaner Yuya Osako verzichten müssen. Stöger: "Wir könnten ihn dazunehmen, aber ich gehe davon aus, dass es für ihn für Mittwoch eng wird."

Abgesehen von Osako und Bittencourt stehen dem Fußball-Lehrer aber alle Profis zur Verfügung. "Wir warten so lange auf ein Heimspiel im DFB-Pokal. Alle freuen sich auf den Fight", sagte Stöger. Seine letzte Partie im Wettbewerb im eigenen Stadion hatte der Bundesliga-Fünfte im Dezember 2010 bestritten. Der Kölner Coach machte aus seinem Respekt vor dem Gegner keinen Hehl: "Hoffenheim hat eine gute Mannschaft. Für mich war es eine Frage der Zeit, bis sie sich nach oben orientieren."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

1. FC Köln: Peter Stöger hat an Bittencourt-Verletzung zu knabbern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.