| 14.12 Uhr

DFB-Pokal
ARD gewohnt einfallslos

Diese Bundesligisten scheiterten in der 1. Runde
Diese Bundesligisten scheiterten in der 1. Runde FOTO: AP
Meinung | Düsseldorf. In der zweiten Pokalrunde wird das Spiel zwischen RB Leipzig und Bayern München am 25. Oktober um 20.45 Uhr live im ersten deutschen Fernsehen gezeigt. Das ist keine Überraschung, aber langweilig. Von Thomas Schulze

Die Begegnung zwischen dem Meister und Vizemeister darf natürlich als Topspiel bezeichnet werden. Doch im Pokal ist dieser Aspekt zweitrangig. Den Reiz des Wettbewerbs macht der Vergleich zwischen David und Goliath aus. Unter diesem Aspekt ist es eine Fehlentscheidung der ARD. Geschenkt, denn viele Fans in der Republik wollen Leipzig gegen Bayern sehen.

Aber viele Fußball-Fans – nicht nur am Niederrhein – würden auch gerne das reizvolle Duell zwischen dem aufstrebenden Herausforderer Fortuna und der erstklassig etablierten Borussia sehen. Und das nicht nur im Bezahlfernsender Sky, sondern öffentlich. Rechtlich nicht möglich? Das ist einfallslos.

Es wäre nicht das erste Mal, dass die ARD zwei Livespiele zeigt. Und wenn sie dafür nicht den Sendeplatz in ihrem Premium-Kanal räumen möchte, könnte sie doch mal kreativ werden und die Begegnung im Dritten anbieten. Bei aller Rivalität der Kölner zu Gladbach und Düsseldorf – es wäre ein Dienst am Kunden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

DFB-Pokal: ARD zeigt sich gewohnt einfallslos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.