| 11.14 Uhr

Pokal-Gegner der Bayern
Nöttingen-Trainer: "Lächerlich, ein Analyseteam rauszuschicken"

DFB-Pokal: FC Nöttingen lässt FC Bayern München nicht beobachten
Der FC Nöttingen freut sich auf das ungleiche Duell mit den Bayern. FOTO: dpa, nic
Remchingen. Bayern-Gegner FC Nöttingen betreibt vor der Erstrundenpartie im DFB-Pokal nicht allzu viel Aufwand zur Gegnerbeobachtung

. "Es wäre lächerlich, wenn wir da jetzt ein Analyseteam rausschicken, das elf Bayern zerfleddert", sagte Trainer Michael Wittwer in einem Interview der "Stuttgarter Zeitung". "Meine Spieler lachen mich doch aus, wenn ich denen erzähle: Der Lahm, der kann nix."

Wittwer, bekennender Bayern-Fan und als Profi für den Karlsruher SC aktiv, verzichtete aber nicht komplett auf eine entsprechende Vorarbeit. "Mein Sohn war mit einem Mitarbeiter der Nachwuchsabteilung in Wolfsburg und hat mir ein paar Sachen aufgeschrieben."

Regionalliga-Absteiger Nöttingen trifft am Sonntag im Karlsruher Wildparkstadion auf den FC Bayern München. "Wir wollen uns gut präsentieren und am Sonntagabend mit einem guten Gefühl zurückblicken: ein gutes Fußballspiel, ein tolles Event, das wär's..."

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

DFB-Pokal: FC Nöttingen lässt FC Bayern München nicht beobachten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.