| 20.25 Uhr

Homburg - Stuttgart 0:3
Stuttgart zieht souverän in Runde zwei ein

Homburg - Stuttgart
Homburg - Stuttgart FOTO: dpa, odietze gfh
Homburg. Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart hat sich zum Auftakt des DFB-Pokals keine Blöße gegeben und ist ohne größere Probleme in die zweite Runde eingezogen. Beim Regionalligisten FC Homburg siegte die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay mit 3:0 (0:0). Kapitän Christian Gentner (53.), der 18 Jahre alte Berkay Özcan (58.) und Borys Tashchy (87.) erzielten die Treffer für die Stuttgarter.

Vor 10.800 Zuschauern im Homburger Waldstadion taten sich die Schwaben zu Beginn schwer, die engen Reihen der Saarländer zu durchbrechen. Ein Pfostenschuss des Österreichers Florian Klein (24.) war bis dahin die gefährlichste Aktion der Gäste. Homburg zeigte sich von der individuellen Klasse des Gegners zunächst unbeeindruckt und war nach Kontern gefährlich.

Im zweiten Durchgang drängte Stuttgart stärker auf den Führungstreffer, Homburg hatte zusehens Schwierigkeiten, dem Druck standzuhalten. Gentners und Özcans Tore brachen schließlich den Widerstand des Tabellen-16. der Regionalliga Südwest. Ohne wirklich Torchance in Durchgang zwei machten sie es dem Zweitligisten zu leicht.

Bei Stuttgart überzeugten Neuzugang Jean Zimmer sowie Kapitän Gentner, aufseiten der Homburger wussten Timo Cecen und Jure Colak zu gefallen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

DFB-Pokal: VfB Stuttgart meistert Auftakthürde souverän


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.