| 11.24 Uhr

DFB-Pokal-Finale
Fast 14 Millionen sehen Bayerns Sieg über den BVB

Fotos: Guardiola vergießt nach Pokalsieg Freudentränen
Fotos: Guardiola vergießt nach Pokalsieg Freudentränen FOTO: dpa, geb nic
Der deutsche Clasico im Endspiel um den DFB-Pokal war wieder ein Quoten-Hit: Die ARD verbuchte am Samstagabend beim 4:3-Erfolg des FC Bayern München im Elfmeterschießen gegen den Erzrivalen Borussia Dortmund im Berliner Olympiastadion (0:0 n.V.).

Im Schnitt hatte die ARD starke 13,79 Millionen Zuschauer; der Marktanteil betrug erstklassige 49,2 Prozent. Das Pokalendspiel im Berliner Olympiastadion wurde auch vom Bezahlsender Sky live ausgestrahlt. Beim Sportschau-Club im Anschluss an die zweieinhalbstündige Live-Übertragung des Finals sahen immerhin noch 2,58 Millionen (MA: 18,6 Prozent) zu.

Vor Jahresfrist hatte der Pokalsieg des VfL Wolfsburg gegen den BVB (3:1) nur 11,97 Millionen vor die Fernsehschirme gelockt. Die Endspiel-Quote 2016 lag allerdings unter dem Pokalfinalwert von vor zwei Jahren, als sich ebenfalls der FC Bayern und der BVB gegenübergestanden hatten. Damals sahen 14,27 Millionen Zuschauer den 2:0-Erfolg der Münchner nach Verlängerung (MA: 48 Prozent).

Die Quoten-Bestmarke in dieser Saison lag im DFB-Pokal bei 8,94 Millionen (MA: 28,7 Prozent) beim 2:0-Halbfinalsieg der Bayern gegen Werder Bremen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Bayern München: Fast 14 Millionen sehen Sieg über Borussia Dortmund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.