| 16.26 Uhr

Barmbek-Uhlenhorst - Freiburg 0:5
Petersen trifft und trifft und trifft und trifft

Barmbek-Uhlenhorst - SC Freiburg
Barmbek-Uhlenhorst - SC Freiburg FOTO: dpa, ahe jai
Zweitligist SC Freiburg hat dank eines überragenden Nils Petersen auch seine Pflichtaufgabe in der 1. Runde des DFB-Pokal souverän gelöst.

Beim Fünftligisten HSV Barmbek-Uhlenhorst siegte die Mannschaft von Trainer Christian Streich mit 5:0 (2:0). Torjäger Petersen (2./45.+1/ 61./ 63.) erzielte die ersten vier Tore für den Bundesliga-Absteiger, Kapitän Julian Schuster (70.) besorgte den Endstand.

Im Edmund-Plambeck-Stadion in Norderstedt legte Freiburg einen Blitzstart hin. Nach feinem Zuspiel von Maximilian Philipp traf Petersen, der bereits in der Liga mit vier Treffern in den ersten beiden Saisonspielen geglänzt hatte, zur frühen Führung. In der Folge kontrollierte der Favorit das Geschehen, nach Chancen für Philipp (24.) und Schuster (29.) erhöhte Petersen per Abstauber auf 2:0.

Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Breisgauer alles im Griff und hielten die Gastgeber weitgehend vom eigenen Tor fern. Petersens dritter Treffer aus kurzer Distanz sorgte für klare Verhältnisse, nach einer Ecke von Schuster legte der 26-Jährige dann aus dem Getümmel heraus sogar noch einen weiteren Treffer nach.

Bei Freiburg überzeugte neben Vierfachtorschütze Petersen besonders der quirlige Philipp, Barmbek-Uhlenhorst hatte in Torhüter Andre Tholen seinen besten Mann.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nils Petersen erzielt Viererpack für den SC Freiburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.