| 22.19 Uhr

Halbfinale im DFB-Pokal
Wolfsburg wird Bielefeld mehr Probleme bereiten

Bielefeld jubelt über Pokal-Coup gegen Gladbach
Bielefeld jubelt über Pokal-Coup gegen Gladbach FOTO: dpa, frg jai
Meinung Arminia Bielefeld hat eine bemerkenswerte Reise durch den DFB-Pokal hinter sich gebracht. Aber es spricht einiges dafür, dass diese bemerkenswerte Reise Ende des Monats vorbei ist. Der künftige Zweitligist darf zwar noch mal auf der Alm antreten, aber der VfL Wolfsburg wird ein ganz anderer Gegner sein. Von Robert Peters

Im Gegensatz zu Borussia Mönchengladbach, das sich selbst mit Breitwand-Ballbesitz-Fußball ermüdete, kennt der VfL den Weg in den Strafraum. Er hat in Bas Dost einen Mittelstürmer mit einem beachtlichen Körper, der die robuste Bielefelder Abwehr herausfordern wird. Und er hat in Kevin de Bruyne einen offensiven Mann, der mit seinen Pässen Räume öffnet.

Das Spiel der Wolfsburger ist auf Tiefe angelegt. Das wird der Arminia deutlich mehr Probleme bereiten als der gepflegte, aber im Endeffekt ratlose Fußball der Gladbacher. Als Freilos sollten die Wolfsburger die Begegnung nicht betrachten. Bielefeld hat eine gut organisierte, abgeklärt spielende Mannschaft. Das haben nun drei Bundesligisten erfahren.

Die zweite westfälische Karte im Halbfinal-Blatt hält Borussia Dortmund. Ein Auswärtsspiel bei Bayern München ist auf den ersten Blick nicht gerade ein Traumlos. Aber die Bayern haben zurzeit schwer an den heftigen Belastungen ihrer Topspieler zu tragen, und sie haben im April die Champions League vor der Brust. Dortmund ist nur national gefragt und geht deshalb mit voller Konzentration und voller Kraft ins Halbfinale. Vielleicht ist es deshalb doch ein gutes Los.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Halbfinale im DFB-Pokal: Wolfsburg wird Bielefeld mehr Probleme bereiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.