| 09.44 Uhr

Skurril, winzig oder hochmodern
Diese Fußballstadien sollten Sie gesehen haben

Die kuriosesten Fußballstadien der Welt
Die kuriosesten Fußballstadien der Welt FOTO: Instagram.com/fckrasnodar
Düsseldorf. Wenn die Nationalmannschaft am Freitag in der WM-Qualifikation auf San Marino trifft, könnte der Kontrast zum Alltag kaum größer sein. Das Stadio Olimpico in Serravalle fasst gerade einmal 7000 Zuschauer. Doch es gibt noch weitaus kuriosere Stadien in der Welt. Von Moritz Thienen

Normalerweise spielen die deutschen Fußballstars in den großen Fußballtempeln wie dem Estadio Santiago Bernabéu in Madrid oder dem Signal Iduna Park in Dortmund. Am Freitag wartet nun das etwas andere Fußballerlebnis in San Marino auf die DFB-Elf. Unter den Exoten der Stadien gehört das Stadio Olimpico in Serravalle aber noch zu den normalsten – besonders macht es seine kleine Größe und dass es das einzige Stadion des Zwergstaates ist, welches den Anforderungen der Fifa gerecht wird.

Ähnliche Stadien gibt es auch in Andorra, auf den Färöer-Inseln und bald auch auf Gibraltar. Neben ihrer Größe haben alle Stadien gemeinsam, dass es hier selten Heimsiege zu bejubeln gibt. So gab es im Estadi Comunal d'Andorra la Vella in Andorra am 13. Oktober 2004 beim 1:0 über Mazedonien den letzten Sieg der Gastgeber zu sehen. Das auf Gibraltar geplante Europa Point Stadium könnte ein ähnliches Schicksal drohen, allerdings sind die Fans erst einmal froh, ihr Team auf der eigenen Insel sehen zu können und nicht mehr nach Portugal zu "Heimspielen" reisen zu müssen.

Weitaus spektakulärer sind die Stadien in Krasnodar, Guadalajara, Bursa und Kaohsiung. Das neu eröffnete Stadion in Krasnodar gilt als eines der modernsten Stadien der Welt und ist unter anderem mit einem Infrarot-Heizsystem und einer 360-Grad-Videoleinwand auf insgesamt 4200 Quadratmetern ausgestattet. Die drei anderen Stadien brillieren besonders durch ihre äußere Erscheinung – sie sehen von außen wie ein Krokodil (Bursa), eine Schlange (Kaohsiung) und ein Ufo (Guadalajara) aus.

Aufgrund der ungewöhnlichen Bauweise ebenfalls kurios ist das Mmabatho Stadium in Südafrika, bei dem alle Tribünen schief zum Spielfeld gebaut wurden. Das Stadion Voždovac in Belgrad wurde derweil direkt auf dem Dach des größten Einkaufszentrums Südosteuropas errichtet. Weitere kuriose Stadien sind in unserer Bilderstrecke zu bewundern.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Diese Fußballstadien sollten Sie gesehen haben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.