| 16.36 Uhr

3. Liga
Fortuna Kön verspielt 2:0-Führung - KSC feiert ersten Sieg

3. Liga: Fortuna Kön verspielt 2:0-Führung - Karlsruher SC feiert ersten Sieg
Fortuna Kölns Trainer Uwe Koschinat. FOTO: dpa, Marius Becker
Köln. Nachrücker SC Paderborn hat in der 3. Liga den Sprung an die Tabellenspitze geschafft. Die Ostwestfalen deklassierten am 4. Spieltag Sonnenhof Großaspach mit 5:0 (3:0) und grüßen mit zehn Punkten von Platz eins.

Seinen ersten Saisonsieg feierte Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC durch ein 2:1 (0:1) gegen den bisherigen Co-Spitzenreiter Wehen Wiesbaden.

Die Hessen wiederum, bis dahin ohne Punktverlust, fielen durch die Niederlage auf Rang fünf zurück. Für Fortuna Köln, das punkt- und torgleich mit Wehen Wiesbaden in den Spieltag gegangen war, reichte es trotz einer 2:0-Führung nur zu einem 2:2 (1:0) bei Aufsteiger SpVgg Unterhaching, was nun Platz zwei bedeutet. Dritter ist Werder Bremen II, das bei Preußen Münster 1:0 (1:0) gewann.

Im Tabellenkeller kassierten derweil die Sportfreunde Lotte ihre nächste Pleite. Beim Tabellenvierten VfR Aalen unterlag das Überraschungsteam der Vorsaison mit 0:3 (0:1) und ist mit nur einem Punkt Vorletzter. Für das Team von Trainer Marc Fascher war es die zweite Niederlage nacheinander.

Aufsteiger SV Meppen errang durch ein 2:1 (0:0) beim früheren Bundesligisten Hansa Rostock seinen ersten Dreier der Saison. Im Ostderby trennten sich Carl Zeiss Jena und der Chemnitzer FC 1:1 (0:0).

Überragender Mann beim Sieg der Paderborner war Mittelfeldspieler Ben Zolinski mit zwei Toren (37./43.). Massih Wassey (25.), Sven Michel (51.) und Dennis Srbeny (64.) erzielten die übrigen Treffer gegen Großaspach. Paderborn, in der letzten Saison sportlich abgestiegen und nur durch den Lizenzentzug von Zweitliga-Absteiger 1860 München in der Liga verblieben, feierte seinen dritten Sieg in Folge.

Karlsruhe geriet gegen Wiesbaden zunächst durch den Treffer von Alf Mintzel (44.) in Rückstand, Anton Fink (56.) und Kai Bülow (83.) drehten im zweiten Abschnitt die Begegnung. Der KSC ist mit vier Punkten vorerst Elfter. Kurz vor Schluss sah Karlsruhes Marvin Wanitzek (90.) Gelb-Rot.

In Unterhaching hatten Daniel Keita-Ruel (45.) und Okan Kurt (65.) Fortuna Köln in Führung gebracht. Ein Doppelschlag durch Stefan Schimmer (67.) und Stephan Hain (69.) brachte die Gastgeber aber zurück ins Spiel. Für Köln waren es die ersten Liga-Gegentore in der laufenden Saison.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

3. Liga: Fortuna Kön verspielt 2:0-Führung - Karlsruher SC feiert ersten Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.