| 17.04 Uhr

3. Liga
Dynamo Dresden erstmals seit 25 Jahren schuldenfrei

Dresden. Drittligist SG Dynamo Dresden ist erstmals seit 25 Jahren schuldenfrei. Das gab der Verein am Montag zum Abschied des Geschäftsführers Robert Schäfer bekannt. Am Montag sei die letzte Rate in Höhe von 2,2 Millionen Euro an den Leipziger Unternehmer Michael Kölmel überwiesen worden. Unter Führung Schäfers, der von diesem Dienstag an Vorstandsvorsitzender des Zweitligisten Fortuna Düsseldorf ist, hat der Verein damit in den vergangenen zwei Jahren 5,8 Millionen Euro Schulden getilgt. Dynamo Dresden arbeitet auch nach der Schuldentilgung weiter an einer unabhängigen Basis für die Zukunft. Dafür wird zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte eine Sonderumlage von den Vereinsmitgliedern gefordert, die auf einer Mitgliederversammlung beschlossen wurde. Die zu erwartenden 1,1 Millionen Euro werden dafür verwendet, die Anteile Kölmels an den TV-Einnahmen zurückzukaufen. Der Leipziger Medienunternehmer Kölmel hatte im Jahr 2000 den finanziell angeschlagenen Dresdnern ein Darlehen von nun umgerechnet rund 5,25 Millionen Euro gewährt und den Klub damit vor der Insolvenz bewahrt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

3. Liga: SG Dynamo Dresden erstmals seit 25 Jahren schuldenfrei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.