1. Bundesliga 16/17
| 19.09 Uhr

Entscheidung auf Mitgliederversammlung
Dynamo Dresden baut neues Trainingszentrum

Dresden - Stuttgart: Bilder des Spiels
Dresden - Stuttgart: Bilder des Spiels FOTO: dpa, abu jhe
Zweitligist Dynamo Dresden erhält ein neues Trainingszentrum. Auf der Mitgliederversammlung der Sachsen am Samstag stimmten 99,2 Prozent der Mitglieder dem Antrag der Klubführung auf einen Neubau im Ostragehege zu.

Die neue Anlage, die ab November 2019 genutzt werden soll, wird rund 15,4 Millionen Euro kosten, wovon Dynamo die Hälfte aufbringen will. Der Rest soll über Sponsoren finanziert werden. Den Plänen muss nun noch der Dresdner Stadtrat zustimmen.

"Das ist ein Meilenstein in der Vereinsgeschichte, mit dem wir das nächste Level erreichen können", sagte Dynamos Sportlicher Geschäftsführer Ralf Minge. Der Verein sei damit in der Lage, den Blick in die Zukunft zu richten und erstmals Vereinseigentum aufzubauen. Der Mietvertrag für das aktuelle Trainingsgelände im Großen Garten endet 2018.

Wirtschaftlich steht der Klub gut da. Die SGD erzielte im zurückliegenden Geschäftsjahr in der 3. Liga einen Umsatz von über 20,5 Millionen Euro sowie einen Jahresüberschuss von knapp 2,1 Millionen Euro.

Auf der Versammlung wurde dem früheren Dynamo-Profi und ehemaligen Nationalspieler Jens Jeremies (42) die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Zudem wurde Hartmut Schade (61) zum Dynamo-Ehrenspielführer berufen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dynamo Dresden baut neues Trainingszentrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.