1. Bundesliga 17/18
| 19.31 Uhr

Bundesliga
Frankfurt holt Innenverteidiger Falette aus Metz

Alle Transfers: die Übersicht
Alle Transfers: die Übersicht FOTO: DFL
Bundesligist Eintracht Frankfurt hat vier Tage vor dem Saisonstart am Sonntag (15.30 Uhr/Live-Ticker) beim SC Freiburg personell noch einmal aufgerüstet. Die Hessen gaben am Mittwoch die Verpflichtung von Innenverteidiger Simon Falette bekannt.

Der 25-jährige Franzose wechselt vom FC Metz zur Eintracht und unterschrieb einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2021. Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.

"Er ist der Spieler, den wir uns angeschaut haben und unbedingt holen wollten. Es hat sich etwas gezogen, aber wir wissen, dass es sich gelohnt hat. Simon ist ein leidenschaftlicher Verteidiger, der keinen Zweikampf scheut und eine sehr gute Spieleröffnung hat. Wir sind uns sicher, dass er uns verstärken wird", sagte Sportvorstand Fredi Bobic.

Zudem stehen die Hessen vor der Verpflichtung von Kevin-Prince Boateng, der seinen Vertrag beim spanischen Erstligisten UD Las Palmas aufgelöst hat. "Ich kann bestätigen, dass wir uns mit dem Namen Kevin-Prince Boateng beschäftigt haben und auch beschäftigen. Wir haben Fabian verloren und schauen uns auf dem Markt um", sagte Trainer Niko Kovac: "Ich kenne Boateng. Man muss ja nur mal schauen, wo er in den letzten Jahren gespielt hat. Über seine fußballerischen Qualitäten muss man nicht diskutieren."

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eintracht Frankfurt verpflichtet Simon Falette


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.