1. Bundesliga 16/17
| 15.13 Uhr

Bundesliga
Frankfurts Sportdirektor Hübner muss 2000 Euro zahlen

Frankfurt/Main. Eintracht Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner muss eine Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro zahlen. Das teilte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Mittwoch mit. Der 55-Jährige war im Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen (2:1) von Schiedsrichter Christian Dingert des Innenraums verwiesen worden, das DFB-Sportgericht bestrafte "unsportliches Verhalten". Das Urteil ist rechtskräftig.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundesliga: Frankfurts Sportdirektor Hübner muss 2000 Euro zahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.