EM-Quali

Uefa wertet Skandalspiel 3:0 für Russland

Die Kontroll- und Disziplinarkommission der Uefa hat das abgebrochene Skandalspiel der EM-Qualifikation zwischen Montenegro und Russland mit 3:0 für die Russen gewertet. Das gab die Europäische Fußball-Union am Mittwoch bekannt. mehr

Urteil am 21. Mai

"Flitzer-Festival" hat Nachspiel für Georgien

Die Europäische Fußball-Union (Uefa) hat nach dem "Flitzer-Festival" während des EM-Qualifikationsspiels der deutschen Nationalmannschaft am vergangenen Sonntag in Tiflis wie erwartet Ermittlungen gegen den Gastgeber Georgien eingeleitet. mehr

EM-Quali

In der Nachspielzeit erzielt Irland das 1:1 gegen Polen

Die polnische Fußball-Nationalmannschaft hat auf dem Weg nach Frankreich zur EM-Endrunde 2016 zwei wichtige Punkte verspielt. Nach dem 1:1 in Irland führt sie jedoch weiterhin die deutsche Qualifikationsgruppe mit allerdings nur noch einem Punkt Vorsprung vor Schottland, das Gibraltar mit 6:1 besiegte, und Weltmeister Deutschland an. mehr

Nur 1:1 gegen Türkei

Niederlande bangt um Ticket für EM

Beim Blick auf die Tabelle der EM-Ausscheidung musste Guus Hiddink kurz schlucken, dann gab sich der niederländische Bondscoach wieder kämpferisch. "Hätten wir dieses Spiel verloren, hätten wir den Zugriff auf die Qualifikation verloren. Am Ende kann das noch ein sehr wichtiger Punkt sein", resümierte der 68-Jährige nach dem 1:1 des WM-Dritten in der Amsterdam Arena gegen die Türkei. Doch Fakt ist: Bei fünf Punkten Rückstand auf Tabellenplatz zwei ist die Teilnahme der Elftal an der EM in Gefahr geraten. Von Jörg Obergethmannmehr

Bilderserien EM
Abbruch in Serbien

Uefa soll bei Skandal-Spiel getrickst haben

Podgorica/Düsseldorf. Der russische Torwart wurde bereits nach wenigen Sekunden von einer Leuchtrakete am Kopf getroffen. Das EM-Qualifikationsspiel in Montenegro wurde zunächst fortgesetzt - wohl auch auf Druck des europäischen Verbands. Von Gianni Costamehr

Torwart von Feuerwerkskörpern getroffen

Russlands Akinfejew wieder einsatzbereit

Der durch einen Feuerwerkskörper verletzte russische Fußball-Nationaltorhüter Igor Akinfejew soll am Dienstag wieder am Training seines Vereins ZSKA Moskau teilnehmen können. Das teilte Assistenztrainer Viktor Onopko laut der russischen Nachrichtenagentur Tass mit. mehr

Kommentar

Im Land der flinken Flitzer

Meinung Das DFB-Team hat sich in der EM-Qualifikation gegen Georgien keine Blöße gegeben und einen souveränen 2:0-Sieg eingefahren. Das Löw-Team hat dafür nicht mehr getan, als nötig war. Aufsehen erregten bei der Partie insgesamt fünf georgische Flitzer – ein Sicherheitsrisiko. Von Gianni Costamehr

U17 eifert prominenten Vorbildern nach

Es kann nicht 18 Götzes geben

Düsseldorf/Burgas. Ein großer Titel im Juniorenbereich garantiert nicht den Durchbruch im Profibereich, geschweige denn eine Weltkarriere. Nur ein Bruchteil der U17-Europameister von 2009 hat sich in der Erstklassigkeit etabliert. Von Jannik Sorgatzmehr

EM-Finale gegen Frankreich

U17-Junioren auf den Spuren von Götze und Co.

Am Freitag wollen die U17-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bei der EM in Bulgarien in die Fußstapfen von Mario Götze und Co. treten und für den Verband den ersten Titel des Jahres gewinnen. mehr

Sohn des Superstars im U17-Finale

Zidane Junior hat andere Qualitäten als sein "Alter"

Gegen Belgien im Halbfinale der U17-EM hielt Luca Zidane drei Elfmeter, verschoss einen aus Überheblichkeit. Zum Torwartdasein hat ihn sein Bruder Enzo gezwungen. Der ganze Clan ist inzwischen bei Real beschäftigt. mehr