| 14.41 Uhr

EM-Gastgeber Polen
170 Millionen für die Sicherheit

Warschau (sid). Co-Gastgeber Polen will bei der Fußball-EM 2012 über 170 Millionen Euro für die Sicherheit ausgeben. Der Hauptanteil der Kosten sei durch den Staatshaushalt und die Spielorte abgedeckt, sagte der für die Sicherheit zuständige Tadeusz Zygmunt der polnischen Tageszeitung Dziennik Gazeta Prawna. Der wichtigste Bereich ist nach Angaben Zygmunts der Public-Viewing-Bereich im Herzen Warschaus, wo bis zu 100.000 Menschen die EM-Spiele verfolgen werden. Zudem werden die Gelder für die Sicherheit in und rund um die Stadien benötigt. Zudem plant Polen, für den Zeitraum der EM die Grenzkontrollen wieder einzuführen.
(SID/can)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM-Gastgeber Polen: 170 Millionen für die Sicherheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.