| 07.40 Uhr

Bayer-Profi bei der EM
Mehmedis Chance gegen Lewandowski

Mehmedi drischt den Ball zum Ausgleich ins Tor
Mehmedi drischt den Ball zum Ausgleich ins Tor FOTO: afp
Leverkusen. Mit der Schweiz trifft der Profi von Bayer Leverkusen im Achtelfinale der EM auf Polen mit Stürmer-Star Robert Lewandowski. Ebenfalls von Bayer 04 im Einsatz ist Tin Jedvaj, der mit Kroatien gegen Portugal das Viertelfinale erreichen will.

Eine Bestmarke hat Admir Mehmedi bei dieser EM bereits aufgestellt: Er ist der erste Nationalspieler der Schweiz, der WM- und EM-Torschütze ist. Gegen Rumänien bewahrte er mit seinem Treffer zum 1:1 die Eidgenossen vor einer Niederlage. Der Punkt war wichtig, um in das heutige Achtelfinale gegen Polen (15 Uhr) einzuziehen. 

Nach dem 1:0-Sieg gegen Albanien und dem 0:0 gegen Gastgeber Frankreich zog die Schweiz als Gruppenzweiter in die K.o.-Runde ein. Für Mehmedi war die Rückrunde bei Bayer 04 schwierig. Er verbrachte die meiste Zeit auf der Bank – trotz einer gelungenen Hinrunde. Die EM dient dem 25-jährigen Offensivmann daher wohl auch als Frustbewältigung.    

Da passt es gut ins Bild, dass er einem der Stars der EM bereits ein Tor voraus hat: Für Polens Robert Lewandowski lief das Turnier bisher bescheiden. Seine Torschüsse in drei Partien lassen sich ein einer Hand abzählen. Getroffen hat der Stürmer von Bayern München bisher nicht. Nun kommt es heute in einem reizvollen Achtelfinale also zum Duell der beiden Angreifer. Die Bilanz spricht allerdings für Polen: In bisher zehn Spielen gelangen der Schweiz nur ein Sieg (1976) und fünf Unentschieden.              

 

(dora)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: Admir Mehmedis Chance gegen Robert Lewandowski


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.