| 11.37 Uhr

Mittelfeldspieler des VfB Stuttgart
Stuttgarts Maxim nach Rauswurf aus EM-Kader

EM 2016: Alexandru Maxim sauer nach Rauswurf bei Rumänien
Alexandru Maxim hat mit Unverständnis auf seinen Rauswurf reagiert. FOTO: dpa, pst fdt nic
Bukarest. Rumäniens Nationalspieler Alexandru Maxim vom Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart hat mit Verbitterung auf sein Aus für die EM in Frankreich reagiert.

"Jenen Personen, die zufrieden sind damit, dass ich nicht dort sein werde, wünsche ich viel Gesundheit und hoffe ganz ehrlich, dass sie wenigstens einmal im Leben die Genugtuungen haben, die ich hatte, als ich tat was ich mag", schrieb Maxim mit ironischem Unterton bei Facebook. Er wünschte seinen Kollegen aber auch viel Erfolg für das Turnier.

Verärgert äußerte sich auch Maxims Berater Lucian Marinescu zur Entscheidung des rumänischen Nationaltrainers Anghel Iordanescu. "Ich betrachte es als Respektlosigkeit wie man ihn behandelt hat", sagte er in einem Video-Beitrag, den die rumänische Sport-Tageszeitung "Prosport" online veröffentlichte. "Er hätte es zu hundert Prozent verdient, bei der EURO dabei zu sein. Von welchem Spieler aus dem Nationalteam kann man denn überhaupt sagen, dass er in einer besonders guten Form sei?", schimpfte Marinescu.

In den beiden Vorbereitungsspielen war Maxim jeweils nach knapp einer Stunde eingewechselt worden. Rumänien ist am 10. Juni Auftaktgegner von Gastgeber Frankreich.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Alexandru Maxim sauer nach Rauswurf bei Rumänien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.