| 11.45 Uhr

Ex-Profi Marek Lesniak im Interview
"Wenn alles normal läuft, hat Polen keine Chance"

Marek Lesniak stellt Polen vor
Marek Lesniak stellt Polen vor FOTO: MATZERATH (ARCHIV).
Düsseldorf. Er war einer der bekanntesten Schnäuzer in den 1980er und 1990er-Jahren in der Bundesliga. Alle hatten Marek Lesniak lieb – und der polnische Angreifer war bei vielen Vereinen im Laufe seiner Karriere engagiert – unter anderem in Leverkusen, Wattenscheid und Düsseldorf. Mittlerweile arbeitet der 52-Jährige in einer Gärtnerei und trainiert die Spielvereinigung Olpe in der Westfalenliga.

Herr Lesniak, wo sehen Sie sich die Partie Polen gegen Portugal an?

Marek Lesniak Ach, das ist zu so einem blöden Zeitpunkt. Mitten in der Woche um 21 Uhr, am nächsten Tag müssen ja alle arbeiten. Ich gucke zu Hause bei mir in Gummersbach oder gegenüber auf der Straße bei polnischen Nachbarn. Wir sind immer so zehn, zwölf Leute, die zusammengucken.

Wie sind denn die Aussichten für Ihre Mannschaft?

Lesniak Wenn alles normal läuft, hat Polen keine Chance. Das muss ich leider so ehrlich sagen.

Polen - Portugal: die Fakten

Warum so pessimistisch?

Lesniak (lacht) Nicht pessimistisch, realistisch. Sehen Sie, die Polen haben bisher sehr gut gespielt, aber Portugal ist einfach schon eine große Hausnummer.

Wer ist besser - Ronaldo oder Lewandowski?

Lesniak Ronaldo ist ein absoluter Ausnahmespieler. Er ist einfach noch kompletter als Robert. Total schwer zu stoppen, über 90 Minuten nicht aus dem Spiel zu nehmen. Unsere Innenverteidigung und das defensive Mittelfeld sind gemeinsam gefordert.

Wer wird Europameister?

Lesniak Polen jedenfalls nicht. Da sind ein paar echt große Kaliber im Rennen. Deutschland und Frankreich sind meine Favoriten.

GIANNI COSTA FÜHRTE DAS GESPRÄCH.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Interview mit Marek Lesniak vor Polen gegen Portugal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.