| 14.39 Uhr

Nach Video-Hit
Portugal lädt tröstenden Jungen und weinenden Fan ein

Das Video von dem weinenden Frankreich-Fan, der nach dem EM-Finale von einem portugiesischen Jungen getröstet wird, ging im Internet um die Welt. Nun will die portugiesische Tourismus-Behörde die beiden Hauptdarsteller einladen.

Das Video, das in der Nacht zu Montag ins Netz gestellt wurde, verbreitete sich schnell. Innerhalb weniger Stunden sammelte es tausende Retweets und Favorisierungen. "Wir sollten dem Jungen dankbar sein, dass er uns zum Lächeln bringt", schreibt der Veröffentlicher selbst in einer Antwort auf einen Kommentar. "Darum geht es im Fußball, ein wunderschöner Moment", schreibt ein anderer.

Sowohl dem noch unbekannten Anhänger der Equipe tricolore als auch dem in Frankreich lebenden kleinen Mathis soll eine Reise nach Portugal spendiert werden. Die Geste des Jungen in der Pariser Fanzone habe schließlich "die intensiven Emotionen des Finales vermittelt und gezeigt, wie man sich freundlich, tolerant und authentisch portugiesisch verhält", teilte die Behörde am Dienstag mit.

Nun wurde ein Aufruf gestartet, den Fan im Frankreich-Trikot zu identifizieren, damit dieser "Portugal kennenlernen und eine echt portugiesische Begrüßung erleben kann". Frankreich hatte am Sonntag das Endspiel der Heim-EM in der Verlängerung mit 0:1 verloren.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Portugal lädt den tröstenden Jungen und weinenden Fan ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.