| 08.18 Uhr

"Das ist einfach nervig"
"Eine Schande": EM-Rasen bleibt ein Ärgernis

Hagel in Lyon sorgt für kurzzeitige Spielunterbrechung
Hagel in Lyon sorgt für kurzzeitige Spielunterbrechung FOTO: dpa, ss
Der schlechte Zustand der Spielfelder sorgt bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich weiter für viel Ärger. Auch in der letzten Begegnung der Gruppe A zwischen dem Gastgeber und der Schweiz (0:0) am Sonntagabend in Lille hatte der schlechte Rasen großen Einfluss auf das Spiel.

"Das ist einfach nervig", sagte Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps (47): "Ich weiß nicht, wer dafür verantwortlich ist, aber wir sind gerade erst in der Gruppenphase. Wenn die Plätze so früh derart schlecht sind, dann ist das nicht gut."

Der Schweizer Trainer Vladimir Petkovic sprach gar von einer "Schande. Der Rasen hat die Qualität des Spiels beeinträchtigt, es hätte viel besser sein können", sagte der 52-Jährige: "Das muss schnell gelöst werden, so kann es nicht bleiben."

Schon nach dem Spiel der Franzosen gegen Albanien (2:0) in Marseille hatte Deschamps das Geläuf als "Katastrophe" bezeichnet. In Lille hatten beide Mannschaften das Abschlusstraining vorsorglich nicht im Stade Pierre Mauroy absolviert, dennoch rutschten die Spieler reihenweise aus. Dies sorgte für zahlreiche Ballverluste.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Rasen bleibt ein Ärgernis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.