| 18.08 Uhr

Zwischenfälle im EM-Viertelfinale
Uefa eröffnet Disziplinarverfahren gegen Portugal und Polen

Polizist reißt Flitzer zu Boden
Polizist reißt Flitzer zu Boden FOTO: afp
Paris. EM-Halbfinalist Portugal droht eine Strafe durch die Europäische Fußball-Union. Wegen des Platzsturms eines portugiesischen Fans im Viertelfinale gegen Polen und des Abbrennens von Feuerwerkskörpern hat die Uefa am Donnerstag ein Disziplinarverfahren gegen die Südeuropäer eingeleitet.

Das Urteil soll am 21. Juli verkündet werden. Auch gegen die im Elfmeterschießen unterlegenen Polen wird ermittelt. Deren Fans hatten bei der Partie am Mittwoch in Marseille ebenfalls Feuerwerkskörper gezündet. Zudem gab es Tumulte im Fanblock.

(ems/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Uefa eröffnet Disziplinarverfahren gegen Portugal und Polen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.