| 18.02 Uhr

Nächster skurriler Tanz-Auftritt
Waliser verabschieden sich mit dem Haka von der EM

Bale und Co. bedanken sich bei den Wales-Fans
Bale und Co. bedanken sich bei den Wales-Fans FOTO: dpa, ade nic
Der Halbfinal-Einzug des großen Außenseiters Wales hat Fußball-Europa verzückt. Auch abseits des Rasens haben Gareth Bale und Co. oft für beste Unterhaltung gesorgt – und blieben sich bis zum Ende treu.

Mittelfeldspieler Joe Ledley sorgte gleich zweimal für eine Tanzeinlage in der Kabine. Der 29-Jährige zeigte nach dem 1:0 (0:0) gegen Nordirland und dem Einzug ins Viertelfinale noch in der Kabine des Pariser Prinzenparks einen Tabledance der besonders lässigen Art.

Nach dem sensationellen Erreichen des Halbfinales nach dem Sieg gegen Mitfavorit Belgien folgte die Fortsetzung.

Nun gab es den nächsten Teil der Reihe "Ungewöhnliche Tänze in der Waliser Kabine". Diesmal waren gleich mehrere Spieler beteiligt. Unklar ist, ob das Video, das David Cotterill am Tag nach dem Halbfinal-Aus gegen Portugal (0:2) getwittert hat, auch tatsächlich nach dem Spiel in der Kabine entstanden ist. Cotterill bedankte sich bei seinen Teamkollegen mit den Worten: "War mir ein Vergnügen, Jungs."

Diesmal performen die Waliser den "Haka". Oder sagen wir besser: eine eigene Interpretation des Kriegstanzes, den auch die neuseeländische Rugby-Nationalmannschaft traditionell unmittelbar vor ihren Spielen aufführt.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Waliser tanzen in der Kabine den Haka


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.