| 12.08 Uhr

"Großartige Geschichte"
Rooney freut sich mit Rashford über Rekord

Sturridge sorgt für Englands Last-Minute-Sieg
Sturridge sorgt für Englands Last-Minute-Sieg FOTO: afp
Lens. Sein verlorener Rekord war Wayne Rooney völlig egal. Seit seinem EM-Debüt 2004 mit 18 Jahren und 232 Tagen hielt der heutige Kapitän die Bestmarke für den jüngsten Engländer bei einer EM – und wurde nun von seinem ManUnited-Teamkollegen Marcus Rashford abgelöst.

"Ich freue mich sehr für ihn", sagte Rooney nach dem 2:1-Sieg über Wales. "Ich habe heute gelesen, dass er erst vor 112 Tagen sein Debüt für Manchester United gegeben hat. Jetzt spielt er schon auf der größten Bühne für England. Es ist eine großartige Geschichte, und wir freuen uns alle mit ihm."

Rashford kam in seinem zweiten Länderspiel in der 73. Minute für Adam Lallana aufs Feld und sorgte für frischen Schwung im englischen Angriffsspiel. Der Stürmer war damit vier Tage jünger als Rooney bei dessen EM-Premiere vor zwölf Jahren.

Schon bei seinem Debüt für England hatte Rashford eine Bestmarke aufgestellt. Im Testspiel gegen Australien traf er nach nur 138 Sekunden – und ist damit der jüngste Spieler der Three Lions, der bei seiner Länderspiel-Premiere ein Tor erzielte. Für den nächsten Rekord muss er sich sputen: Rooney traf 2004 im zweiten Gruppenspiel – gegen die Slowakei am Montag könnte Rashford seinen Kapitän aber auch hier überflügeln.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Wayne Rooney freut sich mit Marcus Rashford über Rekord


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.