| 12.36 Uhr

Pilotenstreiks
Flugausfälle bei Air France am zweiten EM-Tag

Paris. Bei der französischen Fluggesellschaft Air France fallen wegen eines Pilotenstreiks am zweiten EM-Tag vor allem auf der Mittelstrecke viele Flüge aus. Das Unternehmen will am Samstag aber mehr als 80 Prozent seiner geplanten Flüge sicherstellen, wie es am Freitag mitteilte. Bei den Mittelstreckenflügen von und nach Paris dürfte etwa jede vierte Verbindung ausfallen, auf der Langstrecke und bei Inlandsflügen sollen 90 Prozent des Verkehrs gesichert werden.
Allerdings seien Verspätungen und kurzfristige weitere Ausfälle nicht auszuschließen. Air-France-Chef Frédéric Gagey hatte am Vortag versichert, dass Flüge mit EM-Fans Vorrang haben sollen. Die Streiks sind von den Pilotengewerkschaften bis Dienstag angekündigt. Sie wehren sich gegen Sparmaßnahmen und kritisieren die Strategie des Managements. Sie fürchten, dass das Gleichgewicht innerhalb des Konzerns Air France-KLM zulasten von Air France verschoben wird.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pilotenstreiks: Flugausfälle bei Air France am zweiten EM-Tag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.