| 09.40 Uhr

0:1-Pleite gegen Island
Holland in Not

Oranje erlebt Debakel gegen Island
Oranje erlebt Debakel gegen Island FOTO: afp, JT/AG/MM
Amsterdam. Die Niederlande drohen erstmals seit 1984 eine Fußball-EM zu verpassen. Arjen Robben fällt vier Wochen aus. Von Jannik Sorgatz

Immerhin bis zum Anpfiff erfüllten die Niederländer die Erwartungen: Bum-Bum-Musik im Vorprogramm, Choreografie auf den Rängen der Amsterdam Arena und inbrünstiges Mitsingen der Nationalhymne "Het Wilhelmus", alles wie immer. Doch schon zur Pause musste der Stadion-DJ einsehen, dass dieser Abend in Richtung Tristesse schlitterte. "Viva Hollandia", die niederländische Version von "Viva Colonia" vermischte sich mit einem gellenden Pfeifkonzert. "Da simma dabei" - was die Ambitionen angeht, an der Europameisterschaft in Frankreich 2016 teilzunehmen, sind mehr denn je Zweifel angebracht. Das 0:1 gegen Island machte deutlich, wie es um Oranje steht.

Nach 45 Minuten hätte das Spiel noch ein gutes Ende nehmen können, rein theoretisch. Aber es herrschte längst Ernüchterung beim Stand von 0:0. Arjen Robben, der neue Kapitän der "Elftal", war in der 31. Minute verletzt ausgewechselt worden. Fast alles war über den Bayern-Star gelaufen. Unmittelbar danach begann das Unvermögen, sich in verschiedenen Facetten zu zeigen: Bruno Martins Indi sah Rot wegen einer Tätlichkeit. "Ich weiß nicht, was ihn da geritten hat", sagte der neue Bondscoach Danny Blind, dem die einstigen Weltstars Marco van Basten und Ruud van Nistelrooy assistieren. Er wechselte vorsichtig und ersetzte den Innenverteidiger mit einem Innenverteidiger. Für Jeffrey Bruma ging Mittelstürmer Klaas-Jan Huntelaar vom Platz, was nicht nur der Schalke-Profi überrascht zur Kenntnis nahm.

Die Entscheidung brachte ein Foul von Gregory van der Wiel auf den Weg. Der Außenverteidiger, der in dieser Saison für Paris Saint-Germain noch keine Minute gespielt hat, brachte kurz nach der Pause Islands Birkir Bjarnason im Strafraum zu Fall. Selbst beim Strafstoß von Gylfi Sigurdsson sah ein Niederländer schlecht aus. "Den muss er haben" ist in der Regel selten ein Urteil, das sich Torhüter bei Elfmetern anhören müssen. Jasper Cillessen sah sich mit genau dem Vorwurf konfrontiert. Island führte und hätte direkt im Anschluss durch Aron Gunnarsson fast nachgelegt..

Island benötigt nur noch einen Punkt, um es erstmals in seiner Geschichte und als bislang kleinstes Land zu einem großen Turnier zu schaffen. Tschechien ist den Niederlanden auf dem zweiten Platz bereits sechs Punkte voraus. In den verbleibenden drei Spielen geht es für Oranje nur noch um den Play-off-Rang, am Sonntag dann im direkten Duell mit der Türkei, die gegen Lettland in der Nachspielzeit den Ausgleich kassierte. Schlüsselspieler Robben wird fehlen. Der Bayern-Profi fällt wegen einer Adduktorenverletzung vier Wochen aus.

"Vom Resultat ist das natürlich nicht das, was ich mir vorgestellt habe", sagte Debütant Blind und untertrieb maßlos. In den niederländischen Medien wird der 54-Jährige bereits angezählt. "Ein zweiter Ausrutscher am Sonntag in der Türkei und es kann schon wieder vorbei sein mit Oranje und Danny Blind", schreibt "De Telegraaf".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Holland in Not: Arjen Robben fällt vier Wochen aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.