| 16.40 Uhr

Achtelfinale gegen Frankreich
Iren haben bereits ausgiebig Elfmeterschießen trainiert

Lyon. Frankreichs EM-Achtelfinalgegner Irland hat sich schon ausgiebig auf ein mögliches Elfmeterschießen vorbereitet. "Wir haben es so viel geübt, wie wir konnten", berichtete Irlands Fußball-Nationalcoach Martin O'Neil in der Pressekonferenz einen Tag vor der Partie an diesem Sonntag im Stade du Lyon. "Im Training will aber jeder Elfter schießen, auch der Torwart. Im Spiel ist das etwas anderes." Die Iren stehen zum ersten Mal in einer K.o.-Runde einer Europameisterschaft. Die Franzosen konnten ihrerseits seit ihrem Finalsieg 2000 kein Alles-oder-Nichts-Spiel nach der Gruppenphase bei einer EM mehr gewinnen. 2004 schieden sie im Viertelfinale gegen den späteren Titelträger Griechenland aus (0:1), 2008 kamen sie erst gar nicht in die nächste Runde, 2012 verloren sie im Viertelfinale gegen den späteren erneuten Europameister Spanien (0:2). In bisher 14 Spielen konnten die Iren die Franzosen dreimal schlagen, alle Siege feierten sie aber auf heimischem Boden. In Frankreich konnte Irland die Équipe tricolore noch nie bezwingen. Auch, weil das bis dato letzte Duell nach dem klaren Handspiel von Thierry Henry letztlich mit 1:1 im November 2009 ausgegangen war.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Achtelfinale gegen Frankreich: Iren haben bereits ausgiebig Elfmeterschießen trainiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.