| 16.54 Uhr

Iordanescu tritt ab
Rumänien sucht Trainer für WM-Qualifikation

Bukarest. Das rumänische Nationalteam wird nicht mit Anghel Iordanescu als Trainer in die WM-Qualifikation gehen. Der Vertrag mit dem 66 Jahre alten Coach wird nach dem EM-Vorrundenaus nicht verlängert, bis zum Ende des laufenden Turniers soll ein Nachfolger bekanntgegeben werden. Dies gab Verbandspräsident Razvan Burleanu am Montag bekannt. "Wir sind offen für einen ausländischen oder einen rumänischen Coach", sagte er. Wichtig sei, dass der neue Trainer mehr als zehn Jahre Erfahrung und Trophäen gewonnen habe und motiviert sei, das Nationalteam erstmals seit 20 Jahren wieder zu einer WM zu führen. Für Routinier Iordanescu endet damit die dritte Amtszeit seiner Karriere als Nationaltrainer. Rumänien hatte nach zwei ordentlichen Auftritten gegen Frankreich (1:2) und die Schweiz (1:1) das letzte Gruppenspiel gegen Albanien mit 0:1 verloren und verpasste damit den Einzug ins Achtelfinale. Das Team trifft in der Qualifikation zur WM 2018 in Russland auf Dänemark, Polen, Montenegro, Armenien und Kasachstan.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Iordanescu tritt ab: Rumänien sucht Trainer für WM-Qualifikation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.