| 20.20 Uhr

Ungarische Fans
Zwei Fremdenlegionäre unter Tätern in Marseille

Zwei ungarische Mitglieder der legendären französischen Fremdenlegion befanden sich unter den sechs Tatverdächtigen bei den Krawallen vor dem EM-Spiel zwischen Ungarn und Island (1:1) am vergangenen Samstag in Marseille. Am Montag wurden fünf Ungarn und ein Slowake mit einer Gefängnisstrafe bis zu einem halben Jahr wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt verurteilt. Das Urteil verhängte ein Schnellgericht in Marseille. Die beiden Fremdenlegionäre, die stark angetrunken waren und die Polizisten angespuckt hatten, erhielten zwei Monate Gefängnis. Ein 25-jähriger Ungarn, der sich bei den Auseinandersetzungen mit der Polizei besonders brutal hervorgetan hatte und dabei gefilmt wurde, muss für ein halbes Jahr ins Gefängnis.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ungarische Fans: Zwei Fremdenlegionäre unter Tätern in Marseille


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.