| 15.15 Uhr

13 Beamte
Deutsche Polizei hilft Frankreich bei EM-Sicherheit

Hunde durchsuchen Münchner Arena auf Sprengstoff
Hunde durchsuchen Münchner Arena auf Sprengstoff FOTO: dpa, shp
Berlin/Paris. Deutsche Polizisten helfen Frankreich beim Schutz der Europameisterschaft. Eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums bestätigte am Dienstag in Berlin einen Bericht der "Bild", dass Paris Unterstützung angefordert habe.

Dies sei bei solchen Großereignissen nicht ungewöhnlich. Voraussichtlich würden 13 Beamte aus Deutschland in Frankreich im Einsatz sein.

Die Sprecherin wies aber die Darstellung zurück, dass die deutschen Beamten dabei als einzige keine Waffen tragen dürften. Diese Auflage gelte für alle ausländischen Polizisten. Das französische Innenministerium reagierte am Dienstag zunächst nicht auf eine Anfrage zu der Zusammenarbeit.

Nach der Terrorserie der vergangenen Monate ist die Sicherheit ein zentrales Thema vor der Fußball-EM in Frankreich, die am 10. Juni beginnt. Hohe Sicherheitsvorkehrungen sind angekündigt, Sicherheitsleute sollen alle Besucher von Stadien und Fanmeilen abtasten. Die Behörden haben sich in den vergangenen Wochen mehrfach mit Anti-Terror-Übungen auf den Ernstfall vorbereitet.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

13 Beamte: Deutsche Polizei hilft Frankreich bei EM-Sicherheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.