| 12.18 Uhr

Evian freut sich auf die Weltmeister
"Die ganze Stadt wird schwarz-rot-gold sein"

Hier residiert der DFB-Tross
Hier residiert der DFB-Tross FOTO: Hotel Ermitage
Evian-les-Bains/Köln. In Ascona und in Evian steigt die Vorfreude auf den Besuch der deutschen Nationalmannschaft. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Marc Francina ist dermaßen stolz, dass er extra zur Begrüßung nach Berlin kam. Und so stand der Bürgermeister von Evian-les-Bains am Mittwoch mit glühenden Wangen vor deutschen Journalisten und Vertretern des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

"Wir sind unglaublich stolz, dass Deutschland, der Weltmeister, sich Evian als Quartier für diese EM ausgesucht hat - und das, obwohl wir nicht einmal zur offiziellen Liste der Uefa gehört haben", berichtete der 68-Jährige: "Wir werden natürlich zu Frankreich halten. Aber dennoch wird die gesamte Stadt während der EM schwarz-rot-gold sein."

Seit sich die DFB-Delegation im Juni vergangenen Jahres - schon vor der sportlichen Qualifikation - für die knapp 9000 Einwohner starke Hauptstadt des Départements Haute-Savoie in der Region Rhone-Alpes am Genfersee entschied, ist die Aufregung groß. Wenn der Weltmeister am 7. Juni in Frankreich eintrifft und das Hotel Ermitage bezieht, wird ein Jahr Vorbereitung hinter Francina und seinen Mitstreitern liegen. Derzeit wird auf dem deutschen Trainingsplatz im Stade Camille Fournier ein neuer Rasen verlegt.

Das 1909 erbaute und 2010 komplett renovierte Vier-Sterne-Hotel liegt 125 Meter über dem See. Von allen Zimmern schaut man aufs Wasser, im Rücken erhebt sich das Montblanc-Massiv. Umrandet wird das Hotel von einem 19 Hektar großen Park. Ruhe und Abgeschiedenheit wird also groß geschrieben beim Projekt vierter EM-Titel.

DFB-Tross im Vier-Sterne-Haus

Natürlich auch Luxus. Doch es wäre durchaus noch luxuriöser gegangen. Zum Hotel gehört auch ein Fünf-Sterne-Haus, in dem einst Bundesligist FSV Mainz 05 in einem Trainingslager wohnte. Der DFB entschied sich für das Vier-Sterne-Haus, weil es kompakter sei und von der Anzahl der Zimmer genau so passt, dass es mit der kompletten Delegation ausgebucht ist. Mehrere DFB-Mitarbeiter sind monatelang durch ganz Frankreich gereist, um das ideale Quartier zu finden. Sie sind sicher, es gefunden zu haben.

Die Wege in Evian sind ausgesprochen kurz. Vom Hotel zum Stadion sind es nur 1000 Meter, zum Flughafen Annecy fährt man allerdings rund anderthalb Stunden. In Evian wird es, voraussichtlich noch vor dem ersten EM-Spiel, auch ein öffentliches Training geben.

Auch für das Trainingslager hat die DFB-Delegation die beruhigende Nähe eines Sees gesucht. Nach den guten Erfahrungen vor der EM 2008 steigt die Vorbereitung vom 23. Mai bis 3. Juni wieder in Ascona am Lago Maggiore. Dorthin wird Bundestrainer Joachim Löw aller Voraussicht nach auch mehr als 23 Spieler mitnehmen, die er am 17. Mai nominiert. Im Tessin wird es deshalb durchaus noch Konkurrenzkampf geben, sein endgültiges Aufgebot muss Löw dann am 30. Mai bei der Uefa melden.

Einen Tag vorher bestreitet das DFB-Team noch ein Länderspiel in Augsburg gegen die Slowakei. Die EM-Generalprobe steigt dann am 4. Juni in Gelsenkirchen gegen den von den deutschen Trainern Bernd Storck und Andreas Möller trainierten EM-Teilnehmer Ungarn. Am 5. und 6. Juni entlässt Löw seine Auserwählten dann nochmal für zwei Tage zu ihren Familien. Ehe es zu Marc Francina nach Evian geht. An den Begleit-Umständen sollte der sportliche Erfolg nicht scheitern.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Evian freut sich auf die Weltmeister: "Die ganze Stadt wird schwarz-rot-gold sein"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.