| 07.41 Uhr

Speiseplan der EM-Stars
Das isst unsere Nationalelf

EM 2016: Das essen die deutschen Nationalspieler
FOTO: Ferl
Düsseldorf. Holger Stromberg kümmert sich seit 2007 darum, was bei den DFB-Spielern während Welt- und Europameisterschaften auf den Tellern landet. Im Internet gibt der Koch Tipps für eine optimale Ernährung an Spieltagen. Von Sebastian Bergmann

Wenn Thomas Müller heute aufsteht, muss er gleich eine wichtige Entscheidung treffen: Nimmt er beim Frühstück zuerst die Griesnockerlsuppe und dann das Omelette? Oder startet er mit einer Schüssel getoastetem Müsli mit Papaya in den Tag? Egal für welche der wahrscheinlich noch wesentlich mehr Optionen sich der Nationalstürmer auch entscheidet. Fest steht: Für das Halbfinal-Duell mit Frankreich heute Abend (21 Uhr/ZDF) braucht er genügend Kohlenhydrate, um seine Bestleistung abrufen zu können. Schließlich sind Kohlenhydrate der wichtigste Energielieferant. Damit die DFB-Kicker genügend davon bekommen, kümmert sich in Starkoch Holger Stromberg seit 2007 ein Experte um den Speiseplan der Nationalspieler.

Holger Stromberg kocht für die deutschen Nationalspieler. FOTO: Thomas Busskamp

Auf der Internetseite des DFB präsentiert der 44-Jährige Ideen für Mahlzeiten und Snacks an Trainings- und Spieltagen. Grundsätzlich empfiehlt er Fußballern, vor allem komplexe Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, die in Getreiden, Vollkornprodukten, Reis, Nudeln, oder Kartoffeln stecken. Christine Graf, Sport- und Ernährungsmedizinerin der Sporthochschule Köln, stimmt dem DFB-Koch zu. Sie sagt: "Für Nationalspieler gilt wie für jeden anderen auch, dass auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung geachtet werden sollte. Allerdings befinden sich die Nationalspieler gerade in einer extremen Belastungsphase. Sie brauchen daher sehr viel mehr Kohlenhydrate als andere."

Da Müller, Kroos und Co. während des Spiels zudem zwischen zehn und zwölf Kilometer laufen und dabei viel Energie verbrauchen, muss schon während der 90 Minuten für Energie-Nachschub gesorgt werden. Die Expertin der Sporthochschule empfiehlt Wasser, Apfelschorle oder Energie-Riegel. "Die Spieler müssen schließlich auch in der Lage sein, noch im Elfmeterschießen den Ball im Tor unterzubringen", sagt Graf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Das essen die deutschen Nationalspieler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.