| 12.59 Uhr

Im Falle des EM-Titels
Podolski deutet Rücktritt aus der Nationalmannschaft an

Fotos: Podolski feiert Viertelfinaleinzug mit Köln-Fahne
Fotos: Podolski feiert Viertelfinaleinzug mit Köln-Fahne FOTO: dpa, ss
Weltmeister Lukas Podolski hat für den Fall des EM-Titels einen Rücktritt aus der Nationalmannschaft angedeutet.

"Sagen wir mal so: Wenn wir Europameister werden sollten, macht es die Entscheidung für mich einfacher. Wenn nicht, muss ich mir in Ruhe Gedanken machen", sagte der 31-Jährige der Sport Bild.

"Die WM 2018 in Russland wäre mein neuntes Turnier, davor käme noch der Confed Cup. Da ich inzwischen Familie habe, muss ich mir schon gut überlegen, wie es weitergeht", erklärte der 129-malige Nationalspieler weiter.

Kurz vor der EM durfte sich Podolski über Familienzuwachs freuen. Seine Frau Monika brachte ein gesundes Mädchen zur Welt. Es ist das zweite Kind des Paares. Söhnchen Louis wurde vor acht Jahren geboren.

Bei dieser Euro kam Podolski bisher nur 19 Minuten zum Einsatz – im Achtelfinale gegen die Slowakei wurde er beim Stande von 3:0 eingewechselt.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Lukas Podolski deutet Rücktritt aus der Nationalmannschaft an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.