| 09.26 Uhr

EM 2016
Podolski geht von Nominierung aus

DFB: Die ewige Torjägerliste
DFB: Die ewige Torjägerliste FOTO: afp, agz
Istanbul. Weltmeister Lukas Podolski (30) glaubt weiterhin an eine Nominierung durch Bundestrainer Joachim Löw für die Europameisterschaft (10. Juni bis 10. Juli) in Frankreich.

"Der Bundestrainer weiß, was er an mir hat und was er an mir nicht hat. Ich war bei sechs Turnieren dabei, habe immer meine Einsätze gehabt", sagte Podolski dem Kölner "Express": "Natürlich kann ich der Mannschaft auch sportlich weiterhelfen."

Sollte Löw den bei Galatasaray Istanbul spielenden Angreifer nicht berücksichtigen, wäre dies für Podolski zwar "in erster Linie eine Enttäuschung", aber kein Grund, aus der Nationalmannschaft zurückzutreten. Schließlich habe er "noch so viel Spaß am Fußball", sagte er: "Ich bin seit zwölf Jahren beim DFB und habe mich immer wohlgefühlt."

Sportlich erwartet der ehemalige Kölner und Münchner Bundesligaprofi eine "sehr schwere" Aufgabe: "Alle wollen uns als Weltmeister schlagen. Das große Ziel wird sein, dass wir auch Europameister werden. Spielerisch und taktisch haben wir alles drauf. Das haben wir bei Turnieren immer geschafft."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Lukas Podolski glaubt an Nominierung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.