| 13.04 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Dahoud und Schulz testen mit der U20 gegen die Weltmeister

Bilder: Dahoud feiert Debüt bei Sieg gegen die Färöer
Bilder: Dahoud feiert Debüt bei Sieg gegen die Färöer FOTO: dpa, ade hak
Düsseldorf. Die deutschen Weltmeister werden sich für ihre Titelmission bei der EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) wie bei der WM 2014 mit der U20 als Sparringspartner einstimmen. Das Nachwuchsteam von Coach Frank Wormuth absolviert vom 24. bis 27. Mai einen Lehrgang in Ascona, wo Bundestrainer Joachim Löw seine Mannschaft auf die EM einschwört.

"Aufgrund von Verletzungen, Relegationsspielen und anderweitigen Verpflichtungen fehlen uns leider einige Spieler. Aber die, die dabei sind, haben richtig Lust auf diese Aufgabe", sagte Wormuth. Angeführt wird der 19-köpfige Kader von den Bundesligaspielern Mahmoud Dahoud (Borussia Mönchengladbach) und Nadiem Amiri (1899 Hoffenheim). In Gianluca Gaudino und Lucas Cueto (beide FC St. Gallen) sind zwei Legionäre dabei.

Vor der WM in Brasilien hatte die U20 in drei Testspielen gegen das A-Team die Spielweise der Gruppengegner der späteren Weltmeister kopiert. Diesmal wird es wohl nur zu einer gemeinsamen Einheit reichen. "Wir spielen unsere Rolle, so wie es Jogi Löw verlangt", sagt Wormuth: "Ob Konterspiel, Mann-gegen-Mann-Verteidigung oder Defensivriegel: Er gibt die Taktik und das System vor, an die wir uns dann halten werden."

Löw hat seinen vorläufigen EM-Kader, den er am 17. Mai in Berlin bekannt gibt, vom 23. Mai bis 3. Juni im Tessin beisammen. Die beiden letzten Tests vor dem EM-Auftakt am 12. Juni (21 Uhr/Live-Ticker) in Lille gegen die Ukraine finden am 29. Mai (17.45 Uhr/Live-Ticker) in Augsburg gegen die Slowakei und am 4. Juni (18 Uhr/Live-Ticker) in Gelsenkirchen gegen Ungarn statt.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Mahmoud Dahoud nimmt an Trainingslager teil


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.