| 18.45 Uhr

EM 2016
Partie Deutschland gegen Polen als Risikospiel eingestuft

EM 2016: Partie Deutschland gegen Polen als Risikospiel eingestuft
Beim Spiel Deutschland gegen Polen sehen die Sicherheitsbehörden besonderes Gefährdungspotenzial. FOTO: dpa, yv ks wok hpl
Paris. Der zweite Vorrundenauftritt von Weltmeister Deutschland bei der EM-Endrunde in Frankreich am 16. Juni (21.00 Uhr/Live-Ticker) in Saint Denis gegen Polen ist als Risikospiel eingestuft worden. Dies geht aus einer internen Liste hervor, die der französischen Nachrichtenagentur AFP vorliegt.

Besonderes Gefährdungspotenzial sehen die Sicherheitsbehörden auch bei vier weiteren Vorrundenbegegnungen. So wurden die Partien England gegen Russland am Samstag (21.00 Uhr/ZDF) in Marseille, Türkei gegen Kroatien am Sonntag (15.00 Uhr/ARD) in Paris, England gegen Wales am 16. Juni (15.00 Uhr/ARD) in Lens sowie Ukraine gegen Polen am 21. Juni (18.00 Uhr/Sat1) in Marseille auf dem gleichen Niveau einsortiert.

Alle Partien werden in einer vierstufigen Risikoskala auf der zweithöchsten Stufe drei eingeschätzt. Entsprechend sollen Sicherheitsvorkehrungen für die Begegnungen verstärkt werden. Zum Kampf gegen Hooligans richtet das französische Innenministerium an diesem Dienstag ein Kooperationszentrum mit Polizeivertretern der 24 Teilnehmerländer in Lognes östlich von Paris ein. Aus Deutschland reisen acht Beamte an, zum Spiel gegen Polen wird die Delegation auf zwölf Polizisten aufgestockt.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Partie Deutschland gegen Polen als Risikospiel eingestuft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.