| 12.53 Uhr

München als Spielort der EM 2020
Grindel präsentiert Logo und wirbt für 2024

München präsentiert sein Logo für die Endrunde
München präsentiert sein Logo für die Endrunde FOTO: afp
München. DFB-Präsident Reinhard Grindel hat die Präsentation des Münchner Logos für die Europameisterschaft 2020 zur Werbung für Deutschland als EM-Gastgeber 2024 genutzt.

"Das ist für uns ein Leuchtturmprojekt", sagte Grindel am Donnerstag im Münchner Olympiapark im Beisein von Aleksander Ceferin. Der neue Uefa-Präsident entgegnete: "Jeder Spieler muss sich aufwärmen, auch wenn er nicht weiß, wann er den Platz betreten darf."

München ist bei der EM-Endrunde 2020 einer von 13 Austragungsorten in ganz Europa. "Die Allianz Arena ist für mich das schönste und beste Stadion", erklärte Ceferin. Und diese Bewertung sei "nicht politisch" gemeint. Im Stadion des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München werden 2020 vier Partien ausgetragen, drei Gruppenspiele und ein Viertelfinale. Der neue Europameister wird in London gekürt, wo neben dem Endspiel auch die beiden Halbfinalpartien stattfinden.

Das Turnier in 13 Ländern Europas sei eine "spezielle Feier" zum dann 60-jährigen EM-Jubiläum, betonte Ceferin. Das Münchner Logo mit der Wittelsbacherbrücke soll dabei Europas Brückenschlag symbolisieren.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2020: München zeigt sein Logo für die Endrunde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.