| 09.52 Uhr

RTL feiert Quoten-Rekord
Fast zwölf Millionen sahen DFB-Sieg in Schottland

Einzelkritik: Müller überragend, Özil ganz schwach
Einzelkritik: Müller überragend, Özil ganz schwach FOTO: dpa, fg kno
Der Kölner TV-Privatsender RTL durfte sich am Montagabend bei der Live-Übertragung des EM-Qualifikationsspiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Schottland (3:2) über einen Quotenrekord freuen.

Durchschnittlich 11,83 Millionen Zuschauer verfolgten die Partie im Glasgower Hampden-Park. Dies bedeutete einen Marktanteil (MA) von 38,8 Prozent. In der Spitze saßen sogar 13,61 Millionen Fans vor den TV-Geräten (MA: 51,1 Prozent).

Die bisherige RTL-Bestmarke seit Übernahme der TV-Berichterstattung über die Qualifikationsspiele der deutschen Weltmeister-Elf im vergangenen Sommer waren die 11,6 Millionen Zuschauer bei der Partie im März in Georgien. Mit Profiboxen zu Zeiten von Henry Maske und Axel Schulz haben die Kölner sogar noch weit bessere Quoten von teilweise über 18 Millionen Zuschauern erzielt.

Nach 11,09 Millionen Fans während der ersten Halbzeit der Begegnung in Schottland (Marktanteil MA: 34,6 Prozent) saßen nach der Pause 12,54 Millionen Zuschauer (MA: 43,2) vor den Bildschirmen. Die anschließende Zusammenfassung weiterer EM-Ausscheidungsspiele verfolgten noch 4,32 Millionen Zuseher (27,2).

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

RTL feiert Quoten-Rekord: Fast zwölf Millionen sahen DFB-Sieg in Schottland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.