| 23.11 Uhr

ZDF-Kommentatorin bei EM
Der Shitstorm gegen Claudia Neumann ist peinlich

Neumann spaltet Twitter-User
Neumann spaltet Twitter-User
Meinung | Toulouse . Über Fußball-Kommentatoren ärgern sich TV-Zuschauer seit Urzeiten. Ist der Kommentar zu sachlich, gar leblos, regt das den Fan auf. Ist er zu emotional, machen sich die Zuschauer ebenfalls darüber lustig. Und wenn ein TV-Experte einmal Unfug schwätzt, wird ihm ohnehin nicht verziehen, dann ist er unten durch. Von Jan Dobrick

Claudia Neumann kommentiert weder leblos, hysterisch noch unterlaufen ihr grobe Patzer. Es ist wirklich unglaublich jämmerlich, sich über eine EM-Kommentatorin aufzuregen, nur weil sie eine Frau ist. Doch das tun viele Machos gerade im Internet. Die 52-Jährige macht einen ordentlichen Job. Und trotzdem ergießt sich im Netz niveauloser und peinlicher Spott auf die Journalistin, die TV-Geschichte geschrieben hat, weil sie als erste Frau ein EM-Spiel der Männer kommentierte. 

"Straßenschlachten in Marseille sind weniger ekelerregend als ein Fußballspiel von Claudia Neumann kommentiert", schrieb ein User am vergangenen Samstag bei Twitter, als Neumann bei der Partie Wales gegen Slowakei erstmals am Mikrofon saß. In den Sozialen Netzwerken gab es frauenverachtende Beschimpfungen und sexistische Witze übelster Sorte.

Am Freitag machte Neumann unbeirrt weiter, besprach für das ZDF die Begegnung zwischen Italien und Schweden – einen extrem mäßigen Kick – engagiert, souverän und kompetent. Und trotzdem explodierte Twitter vor lauter idiotischer Kommentare, sodass beim Querlesen zwangsläufig der Würgereiz einsetzen musste. 

"Die Tante soll Kunstturnen oder Rhythmische Sportgymnastik kommentieren", schrieb ein User. Und wer weiteren widerlichen Sexismus lesen wollte, musste nur ein bisschen weiter scrollen: "Ne Fußballkommentatorin. Wie geil ist das! Bestimmt ne Lesbe. Yeeeaaah, Homos an die Macht!" Noch ein Beispiel gefällig? "Eine Frau kommentiert das Spiel im ZDF? Hat die überhaupt ne Erlaubnis, sich außerhalb der Küche aufzuhalten?" Sie würde sich "anhören wie eine Kampflesbe", schrieb ein Mann bei Facebook. 

Das abscheuliche Sammelsurium an Hass-Kommentaren von Menschen, die sich am Thema "Frauen und Fußball" abarbeiten, war nur schwer zu ertragen. Wieder einmal. Es war so schlimm, dass man sich schon über einen sachlichen Tweet freute. Traurig.  

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Der Shitstorm gegen Claudia Neumann ist peinlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.