| 13.47 Uhr

EM 2016
Evian-Les-Bains: Bierhoffs Vorbereitungen (fast) abgeschlossen

Hier residiert der DFB-Tross
Hier residiert der DFB-Tross FOTO: Hotel Ermitage
Der Weltmeister muss bis zuletzt um die EM-Qualifikation bangen. Dabei ist hinter den Kulissen schon (fast) alles für 2016 vorbereitet.

Oliver Bierhoff war zuletzt nicht gerade zu beneiden. Das lag zum einen an einer Knie-OP, die den Manager der deutschen Nationalmannschaft für ein paar Tage auf Krücken zwang. Zum anderen und vor allem aber an den Weltmeistern.

Weil die es in der EM-Qualifikation mit dem blamablen 0:1 in Dublin gegen Irland noch einmal unnötig spannend machen, musste sich Chefplaner Bierhoff bei seinen Vorbereitungen in Richtung EM-Endrunde in Frankreich zurückhalten.

Dabei ist hinter den Kulissen längst alles klar: 2016 soll nach dem vierten Stern in Rio auch der vierte EURO-Titel her - und zwar nach genau dem Plan, der in Brasilien zum großen Triumph geführt hatte. Weil nach DFB-Pokalfinale (21. Mai 2016) und Endspiel in der Champions League (28. Mai) nur rund zwei Wochen bis zum ersten EM-Gruppenspiel bleiben, musste Bierhoff kein sogenanntes Regenerations-Trainingslager wie vor der EM 2012 oder der WM 2010 organisieren. Stattdessen verwendete er alle Kraft darauf, eine möglichst gute, unmittelbare Vorbereitung zu gewährleisten.

Infos: Von der Sportschule zum Luxushotel: Die Turnier-Quartiere

Wie 2014 sollen die deutschen Stars im kommenden Jahr nach dem letzten Bundesligaspieltag (14. Mai) zunächst individuelle Trainingspläne erhalten, ehe alle nach etwaigen weiteren Vereinsverpflichtungen gemeinsam in Richtung EURO starten. Das soll im schweizerischen Ascona am Lago Maggiore geschehen, wo Deutschland 2008 auf dem Weg zu EM-Platz zwei in Österreich und der Schweiz unter Löw trainierte. "Das Tessin bietet die besten Voraussetzungen", sagt Bierhoff.

Ebenfalls wie 2008 soll es ins Luxushotel Giardino gehen. Von dort aus werden die Weltmeister noch zu zwei Testspielen aufbrechen. Das erste soll in der Schweiz oder Österreich, die Generalprobe aber zu Hause vor eigenem Publikum stattfinden. Die Gegner stehen noch nicht fest und werden erst nach der Auslosung der EM-Gruppen am 12. Dezember klar gemacht.

Spätestens fünf Tage vor dem ersten EM-Gruppenspiel geht es von Ascona ins 250 km westlich gelegene Evian-Les-Bains am Genfer See. Dort hat Bierhoff das exquisite EM-Quartier Hotel Ermitage für die gesamte Zeit des Turniers (10. Juni bis 10. Juli) plus Vorlaufzeit gebucht. Im französischen Kurort soll der legendäre Geist vom Campo Bahia 2014 wiederbelebt und zum Angriff auf den EM-Thron geblasen werden.

"Campo Bahia": Das WM-Quartier der Nationalmannschaft FOTO: dpa, Vera Gomes

Bierhoff glaubt in Evian im Departement Hochsavoyen, weltbekannt für sein Mineralwasser, Heilbäder und gutes Klima, ideale Bedingungen vorzufinden. Den Trainingsplatz im Stade Camille Fournier und das Hotel trennen nur 1000 Meter. Der Genfer Flughafen ist 45 km entfernt und in einer Autostunde erreichbar, in den EM-Endspielort Paris dauert es dann eine Stunde.

"Für das Quartier sind uns Kompaktheit und kurze Wege wichtig", sagt Bierhoff. Das 1909 erbaute und 2010 renovierte Hotel Ermitage liegt in einem 19 Hektar (entspricht rund 27 Fußballfeldern) großen Park 125 Meter über dem Genfer See. Die Unterkunft, in der sich Mainz 05 auf die aktuelle Bundesliga-Saison schindete, wird dem DFB exklusiv zur Verfügung stehen. Bierhoff spricht von "exzellenten Voraussetzungen, um in Ruhe arbeiten, trainieren und regenerieren zu können".

Beim bislang letzten der drei EM-Siege wohnte die Mannschaft des damaligen Bundestrainers Berti Vogts 1996 im Landhaus Mottram Hall nahe Manchester. Bierhoff bezeichnete die Zeit dort damals als "nicht besonders abwechslungsreich". Er sei "froh, wenn wir zweimal am Tag trainieren, dann vergeht die Zeit schneller", sagte er. Am Ende schoss der "gelangweilte" Stürmer gegen Tschechien im Finale das "Golden Goal", das Deutschland den Titel bescherte.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Oliver Bierhoffs Vorbereitungen (fast) abgeschlossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.