| 11.25 Uhr

Wales gegen England
Bale und Wilshere spucken große Töne

Fotos : Bale erzielt kurioses Freistoß-Tor
Fotos : Bale erzielt kurioses Freistoß-Tor FOTO: afp
Dinard/Chantilly . Der Waliser Superstar Gareth Bale heizt vor dem EM-Spiel zwischen Wales und England am Donnerstag (15 Uhr/Live-Ticker) die Stimmung an. Gegenspieler Jack Wilshere betont die gegenseitige Abneigung. 

"Ich habe nicht gesagt, dass sie keinen Stolz haben. Ich denke nur, wir haben mehr", sagte der Star von Real Madrid zwei Tage vor der EM-Begegnung der britischen Nachbarn in Lens: "Das ist meine Meinung. Es ist mir egal, was sie sagen. Wir wissen, dass wir sie schlagen können."

Englands Teammanager Roy Hodgson hatte vorherige Aussagen des teuersten Fußballers der Welt als "respektlos" bezeichnet. Auf der Pressekonferenz am Dienstag im walisischen EM-Quartier in Dinard legte Bale noch mal nach. Auf die Frage, wie viele Engländer es in das Team der Waliser schaffen würden, antwortete er schmunzelnd: "Keiner."

England habe ein "sehr gutes Team", gab Bale schließlich zu, "aber wir kennen ihre Schwächen." Wales sei kein Ein-Mann-Team, betonte er, "das haben wir gegen die Slowakei gezeigt. Es geht nur um die Mannschaft. Wenn ich noch mehr laufen muss, dann mache ich das." Bale und Co. hatten in der Gruppe B zum Auftakt 2:1 gegen die Slowakei gewonnen. England war trotz drückender Überlegenheit gegen Russland nicht über ein 1:1 hinausgekommen.

Auch Englands Jack Wilshere spuckte vor dem brisanten Duell große Töne und betonte die gegenseitige Abneigung. "Wir wissen, dass Wales uns nicht mag. Mögen wir sie? Nicht wirklich!", erklärte der Mittelfeldspieler vom FC Arsenal vor dem zweiten Gruppenspiel. "Es wird ein sehr hartes Match und es wird viele Tacklings geben. Es wird wie ein Derby."

England und Wales sind ihrer langen Fußball-Historie mehr als 100 Mal aufeinandergetroffen. Es wird jedoch das erste Duell bei einem großen internationalen Turnier. Die beiden Nationen veranstalteten zudem von 1884 bis 1984 die "British Home Championship" mit Schottland und Nordirland. "Ich habe schon mal gegen sie gespielt, deshalb werden sie Revanche nehmen wollen", sagte Wilshere. "Das gibt uns die Chance, der Nation zu zeigen, dass wir viel Leidenschaft haben. Wir sind hier, um zu gewinnen und wir meinen das ernst."

(jado/sid/dpa )
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Wales-Star Gareth Bale stichelt weiter gegen England


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.