| 07.02 Uhr

Endrunde in Frankreich
Wo gibt es Tickets für die EM 2016?

Das sind die Ticketpreise
Das sind die Ticketpreise
Düsseldorf. Der DFB schreibt eine Mitgliedschaft vor. Andere Wege, um an Karten zu kommen, sind wenig erfolgversprechend, halbseiden und teuer. Von Patrick Scherer und Gianni Costa

125.000 Eintrittskarten für die Europameisterschaft fanden in der ersten Verkaufsphase im Frühsommer den Weg nach Deutschland. Der Kauf dieser Tickets glich aber einer Partie Roulette, da nur die Daten und Stadien feststanden, nicht aber die Duelle. Seit gestern (bis 18. Januar, 12 Uhr) können nun 32.000 Tickets explizit für die Gruppenspiele der deutschen Nationalmannschaft gegen Ukraine, Polen, Nordirland und mögliche Finalspiele bestellt werden. Dass der Deutsche Fußball-Bund (DFB) dabei eine Hürde auf dem ohnehin mit viel Glück verbundenen Bewerbungsweg eingebaut hat, stößt auf Kritik. Ausschließlich Mitglieder des "Fanclub Nationalmannschaft" (Jahresbeitrag 30 Euro) können sich über die Uefa für Tickets bewerben.

Fotos: Sexy Deutschland-Fan verdreht Final-Zuschauern den Kopf FOTO: dpa, ss ase

"Dieses Verfahren ist weder offen, noch transparent und wirft kein gutes Licht auf den DFB. Der DFB ist gut beraten, dieses Verfahren zu überdenken und möglichst vielen Fans die Chance auf eine EM-Teilnahme zu schaffen. Das wäre im Übrigen eine vertrauensbildende Maßnahme für den krisengeschüttelten DFB", sagt Özcan Mutlu, Sprecher für Sportpolitik der Grünen im Bundestag.

Der DFB rechtfertigt dieses Modell mit Merkmalen wie "Treuebonus", "Sicherheitsrelevanz" und dem Verweis darauf, dass auch Frankreich, Belgien, England, Wales und Schweden diesen Weg wählen würden. Der Preis für die Mitgliedschaft bringt aber keine Garantie auf ein Ticket. Ein Losverfahren entscheidet. Da die EM im Nachbarland stattfindet, ist von einer hohen Überzeichnung auszugehen. Welche Wege gibt es also noch, an Tickets zu kommen?

Tauschbörse Ab März richtet die Uefa ein Wiederverkaufsportal ein. Leute, die Karten erhalten haben, die Spiele aber nicht besuchen können oder wollen, haben hier laut Uefa die Möglichkeit, "offiziell und sicher" die Karten zum Normalpreis zwischen 25 und 895 Euro wieder zu verkaufen.

Pauschalreisen Die Uefa hat entschieden, Reisebüros nicht mehr zu ermächtigen, Tickets weiterzuverkaufen oder als Ticketvermittler aufzutreten. Einige Sportreise-Veranstalter bieten aber mehrtägige Reisen mit kostenloser Beratung für den Kauf von Tickets an. Bei Nichterhalt einer Karte gibt es ein Rücktrittsrecht von der Reise. In den Beschreibungen wird keine Garantie auf Tickets gegeben, aber damit geworben, dass die Kundenwünsche seit Jahren befriedigt würden.

Fotos: Helene Fischer feiert mit DFB-Team auf der Fanmeile FOTO: dpa, dna hak

Gewinnspiele Sponsoren erhalten knapp 25 Prozent der insgesamt 2,5 Millionen Tickets. Einige davon, werden an Kunden über Gewinnspiele weiterverteilt. Vor allem bei Partnern der Uefa wird es im kommenden Jahr die Möglichkeit geben, sein Glück zu versuchen.

Internetportale Grundsätzlich ist in Deutschland der private Weiterverkauf von Eintrittskarten auf Internetauktionsplattformen zulässig. Vom Handel ausgenommen, sind aber personalisierte Tickets, wie die der EM. Somit ist es nicht möglich, legal auf einschlägigen Portalen Karten für die EM zu erstehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM 2016: Wo gibt es Tickets?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.