| 19.58 Uhr

Prügelszenen in Köln
Russische Hooligans gehen am Dom auf Touristen los

Köln: Russische Hooligans gehen am Dom auf Touristen los
Unser Archivbild zeigt den Kölner Dom. FOTO: vvoe/shutterstock.com
Köln. Die Kölner Polizei hat am Donnerstagabend auf der Domplatte russische Männer festgenommen, die bei einem Zwischenstopp am Kölner Hauptbahnhof auf Touristen losgegangen waren. Von Sebastian Fuhrmann

Wie die Polizei auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigte, wurden sechs Männer von zivilen Kräften festgenommen. Zuerst hatte der "Express" über die Vorfälle berichtet.

Die Russen hatten auf der Domplatte drei Spanier angegriffen. Zwei von ihnen wurden verletzt. Eines der Opfer erlitt einen Nasenbeinbruch. Einer der Russen kam davon und war am Abend auf der Flucht.

Die Russen befanden sich nach Angaben der Polizei auf der Rückreise nach Moskau. Am Donnerstagabend wollten sie vom Köln-Bonner Flughafen mit dem Flieger weiterreisen.

Ein Polizeisprecher sagte unserer Redaktion, dass die Männer Eintrittskarten für das Gruppenspiel der Russen gegen England bei der Fußball-Europameisterschaft in Marseille dabei hatten. In der französischen Hafenstadt hatten sich Russen und Engländer vor dem Spiel heftige Straßenschlachten geliefert.

Die Ermittlungen gegen die russischen Hooligans dauern an.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Russische Hooligans gehen am Dom auf Touristen los


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.