| 12.36 Uhr

EM-Kolumne
Deutschland hatte noch keinen Gegner

EM-Kolumne: Deutschland hatte noch keinen Gegner
RP-Kolumnistin Inka Grings. FOTO: RPO
Für Deutschland beginnt die Europameisterschaft jetzt also auch endlich. Samstag gegen Italien hat die Auswahl den ersten echten Gegner - und was für einen!

Bisher war es nur Vorgeplänkel. Bis auf Polen ist Deutschland auf maximal ambitionierte Gegner getroffen. Das könnte sich möglicherweise als kleiner Nachteil herausstellen. Denn Italien hat durch das Duell gegen Spanien im Viertelfinale schon einen echten Härtetest bestehen müssen.

Es ist nicht ganz so leicht, die bisherigen Eindrücke der deutschen Mannschaft einzuordnen. Die Abwehr wirkte weitestgehend stabil, über die Weltklasse von Manuel Neuer muss man nicht viele Worte verlieren. Jerome Boateng und Mats Hummels harmonieren stark miteinander. Auf den Außen gibt es ein paar mehr Fragzeichen. Jonas Hector und Joshua Kimmich haben ihre Aufgaben ordentlich erledigt. Aber wie sieht das gegen ein Kaliber internationaler Spitzenklasse aus? Und auch Julian Draxler muss seine herausragende Leistung gegen die Slowakei erst einmal bestätigen. Ich bin da aber bei ihm sehr zuversichtlich, er ist einfach ein begnadetes Talent mit unheimlich viel Ballgefühl.

Bei dieser EM haben es Spielertypen wie Draxler nicht leicht. Viele Trainer haben ihre kreativen Kräfte an die kurze Leine gelegt. Es ist auffällig, wie sehr taktische Zwänge die Spieler in ihrem Handlungsspielraum einschränken. Man sieht es nur ganz selten, dass Eins-gegen-eins-Situationen gesucht werden. Die Angst ist zu groß, in der Umschaltbewegung überrumpelt zu werden und so im Nachteil zu sein. Kompaktheit steht über allem, das ist vielleicht vernünftig, aber nicht besonders ansehnlich für den neutralen Zuschauer.

Italien wird Deutschland gewiss nicht allzu viel Möglichkeiten zur Entfaltung geben. Es wird an Kleinigkeiten liegen, wer dieses Duell für sich entscheiden wird. Nach einer EM, die vor allem mit allerlei Nebengeräuschen Schlagzeilen produziert hat, freue ich mich jetzt am Samstagabend endlich auf ein großes Fußballfest. Mit dem besseren Ende für die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw. Wer den EM-Titel will, muss auch solche Spiele gewinnen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EM-Kolumne: Deutschland hatte noch keinen Gegner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.