| 14.43 Uhr

Für Public Viewing
Lärmschutz soll während EM gelockert werden

Fotos: So feiert Düsseldorf den vierten WM-Titel 2014
Fotos: So feiert Düsseldorf den vierten WM-Titel 2014 FOTO: Igor Danajlovski
Auch für die EM in Frankreich dürfen sich die Anhänger des Public Viewings wohl auf lange Fußballfeste unter freiem Himmel freuen.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks plant nach einem Bericht der "Bild", die Lärmschutzregelungen für die Zeit der EM-Endrunde (10. Juni bis 10. Juli) zu lockern. Mit einer speziellen Public-Viewing-Verordnung soll die Ruhezeit je nach Spielplan von derzeit 22.00 Uhr auf Mitternacht ausgedehnt werden.

"Mit anderen zusammen an großen Bildschirmen unter freiem Himmel mitzufiebern, gehört zu einer Fußball-Europameisterschaft einfach dazu. Da halte ich vorübergehende Ausnahmen vom Lärmschutz für vertretbar", wird Hendricks in der Bild zitiert. Im Kabinett soll darüber im April beraten werden.

Bei der EM werden zahlreiche Partien erst um 21 Uhr angepfiffen, auch die Gruppenspiele der deutschen Nationalmannschaft gegen die Ukraine (12. Juni) und Polen (16. Juni) sind Spätspiele.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Für Public Viewing: Lärmschutz soll während EM gelockert werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.